Unsicheres NFC: Android-Applikation liest Paypass-Daten aus

Mit der Applikation Paycardreader für Android lassen sich Informationen von Paypass-Karten von Mastercard und der Geldkarte der Sparkasse über NFC auslesen. Die Anwendung ist inzwischen aus Google Play entfernt worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit einer Android-App können über NFC Informationen von Girogo-Karten ausgelesen werden.
Mit einer Android-App können über NFC Informationen von Girogo-Karten ausgelesen werden. (Bild: Deutscher Sparkassen- und Giroverband)

Dem Entwickler und Sicherheitsexperten Thomas Skora ist es gelungen, zumindest vorübergehend eine Applikation bei Google Play einzureichen, die über NFC Informationen von Paypass-Karten von Mastercard und der Girogo-Karte der Sparkasse auslesen kann.

Stellenmarkt
  1. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Systemadmininstrator:in Leitsystem (m/w/d)
    SWT-AöR, Trier
Detailsuche

Inzwischen wurde Paycardreader wieder aus Google Play entfernt. Der Code war zunächst noch über Github erhältlich. Der Link funktioniert inzwischen nicht mehr. Skora will die Anwendung künftig als APK-Datei anbieten. Sie soll laut Skora lediglich zu Demonstrationszwecken dienen und läuft noch nicht stabil.

Zu den Informationen, die Paycardreader über NFC-fähige Smartphones auslesen kann, gehören Kartennummern, Gültigkeitsdauer, Transaktionen und die Identifikationsnummer der Händler oder des Transaktionsterminals. Skora hatte die Applikation auf der Integralis Security World am 19. und 20. Juni 2012 vorgestellt.

Unverschlüsselte Übertragung

Vor wenigen Tagen hatte der Entwickler Andreas Schiermeier die Sicherheit des Bezahlens per NFC mit den Worten kritisiert, dass bei jeder Transaktion "ein Datums- und Zeitstempel, der Betrag und die Kennung des Händlers oder des Ladeterminals hinterlegt" würden. Schiermeier gehört zum Frankfurter Chaos Computer Club und hat es nach eigenen Angaben mit einer kostenlosen Windows-Software und einem NFC-Lesegerät geschafft, diese Daten auszulesen. Denn das Übertragen der Daten erfolgt unverschlüsselt.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf dem Hackertreffen Sigint im Mai 2012 hatte der Entwickler Philipp Mohr das Zahlungssystem Paypass genauer angesehen. Dabei wies er ebenfalls auf zahlreiche Sicherheitslücken hin. Auch die Hackerin Kristin Paget hatte Lücken in Googles Zahlungssystem Wallet entdeckt.

Nachtrag vom 22. Juni 2012, 19:00 Uhr

Inzwischen ist der Quellcode der Applikation Paycardreader auch nicht mehr über Github verfügbar. Wir haben den Text entsprechend angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 25. Jun 2012

Hmm, es ist wohl schon ein Unterschied, ob man *in* eine Tasche hineingreift, oder sich...

fratze123 25. Jun 2012

ist doch "äpp" nur die unwort-abkürzung von applikation. am besten noch den plural mit...

fratze123 25. Jun 2012

sag das mal google - DIE haben die app aus'm market gelöscht, wenn man dem artikel hier...

fratze123 25. Jun 2012

wird der kram jetzt genauso willkürlich wie bei apple? das wäre das nächste...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Datenschutz und Microsoft 365: Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen
    Datenschutz und Microsoft 365
    "Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen"

    Nach Ansicht der deutschen Datenschutzbehörden ist der Einsatz von Microsoft Office weiterhin datenschutzwidrig. Wie geht es nun weiter?
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

  2. Halbleiterproduktion in Leixlip: Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen
    Halbleiterproduktion in Leixlip
    Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen

    Angestellte des Chipherstellers sollen "freiwillige Auszeiten" nehmen. Intel will allein im kommenden Jahr 3 Milliarden US-Dollar einsparen.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Neue Rabatt-Aktion • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /