Unsere Grüne Glasfaser: Erstes Dorf von UGG mit FTTH ausgestattet

Während UGG (Unsere Grüne Glasfaser) sich über einen Ausbau in nur vier Monaten freut, sind laut Gemeinde einige Kunden zu Recht durch die Verzögerungen verunsichert.

Artikel veröffentlicht am ,
Barcelona: Der spanische Telefónica-Konzern ist erfahren im Glasfaserausbau.
Barcelona: Der spanische Telefónica-Konzern ist erfahren im Glasfaserausbau. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Mit Maring-Noviand hat UGG seine erste Gemeinde in Deutschland mit FTTH ausgestattet. Das gab das Unternehmen am 8. Juli 2021 bekannt. Die Gemeinde im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz mit nur 1.500 Einwohnern geht nach viermonatiger Bauzeit als erste ans Netz und ist gleichzeitig der Startpunkt des UGG-Netzwerkes.

Stellenmarkt
  1. Product Manager (m/w/d) Data Driven Development im Bereich Hogrefe Innovation Lab
    Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. Machine Learning Developer (m/w/d) - AI Speech Services
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Baubeginn war am 28. Februar 2021. Die erste Kundin ging den Angaben zufolge bereits am 22. Juni online. Auf Maring-Noviand würden noch viele weitere Gemeinden auch außerhalb der Moselregion folgen.

In der Gemeinde lief aber offenbar nicht alles reibungslos ab: "Selbstverständlich gibt es auch hin und wieder ungeplante Herausforderungen bei einem solch komplexen Bauvorhaben. Die Bedingungen der Coronapandemie haben die Arbeiten zusätzlich erschwert. Einige Kund*innen sind zu Recht durch die Verzögerungen verunsichert", erklärte die Gemeinde noch am 6. Juli 2021 auf ihrer Website.

UGG ist das Glasfaser-Joint-Venture von Allianz und dem spanischen Telefónica-Konzern, das in Deutschland 6 Milliarden Euro für Glasfaser in ländlichen Regionen ausgeben will. UGG vermarktet seine Netze nicht selbst: Bisher habe man jedoch nur die Halbschwester Telefónica Deutschland als Partner gewonnen, die Endkundenprodukte verkauft. "Die Partnersuche gestaltet sich nicht als schwierig, wir waren nur sehr schnell mit den ersten Projekten", betonte Firmenchef Jens-Olaf Berwig am 12. Mai 2021. "Wir reden mit den großen und kleinen ISP auf dem Lande", sagte er. "Mit der Telekom sind wir im Austausch, mit Vodafone und 1&1 werden wir sprechen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dummzeuch 09. Jul 2021

Dieses Neusprech geht mir allmächlich echt auf den Keks. Früher nannte man das...

DarthBeepe 08. Jul 2021

... verwunderte mich zumindest kurz beim Lesen der Schlagzeile.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Gewobag: 500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant
    Gewobag
    500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant

    Mieter der Berliner Gewobag sollen bis Ende 2024 etwa 500 Ladepunkte für ihre E-Autos nutzen können. Die Gesellschaft verfügt über 16.000 Stellplätze.

  2. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

  3. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /