Abo
  • Services:

Unreal Engine 4: Technisch besseres Battle Royale für alle

Epic Games arbeitet an Verbesserungen der Unreal Engine 4, die besonders Battle Royale spürbar flüssiger spielbar machen sollen. Das kommt neben Fortnite auch Pubg zugute - aber ebenso allen weiteren künftigen Wettbewerbern.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fortnite Battle Royale
Artwork von Fortnite Battle Royale (Bild: Epic Games)

Das Entwicklerstudio Epic Games hat Verbesserungen für seine Unreal Engine 4 (UE4) angekündigt, die insbesondere die technische Seite in Battle Royale verbessern sollen. So sollen dedizierte Server durch Optimierungen weniger Daten über die Bewegungen und sonstigen Aktionen der bis zu 100 Spieler austauschen müssen. Außerdem erhalten Entwickler generell mehr Kontrolle darüber, wie oft die Daten der Spieler untereinander abgeglichen werden.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Auch bei der Grafik soll es Verbesserungen geben. Vor allem auf Xbox One und Playstation 4 soll unter anderem durch optimiertes Speichermanagement und Texturenstreaming die maximale Sichtweite verbessert werden - was in Battle Royale relativ wichtig ist.

Ein Teil der Neuerungen ist laut Epic Games bereits auf Perforce und Github verfügbar. Viele der Änderungen sollen mit dem Update auf Version 4.18 der Unreal Engine noch im Oktober 2017 verfügbar sein, der Rest dann in Version 4.19 zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Verbesserungen für Battle Royale kommen natürlich dem gleichnamigen Modus des Epic-eigenen Actionspiels Fortnite (Angespielt auf Golem.de) zugute - das mittlerweile übrigens laut Firma über sieben Millionen Spieler gefunden hat. Ebenso sollen aber auch alle anderen Entwickler sämtliche Neuerungen nutzen können, also auch Bluehole mit seinem Megaerfolg Playerunknown's Battlegrounds (Pubg).

Epic-Chef Tim Sweeney hat im Gespräch mit Gamesindustry.biz ausdrücklich gesagt, dass alle Verbesserungen in den Code von UE4 einfließen. Er nimmt damit indirekt Stellung zu Vorwürfen von Bluehole, dem Studio hinter dem Pubg. Dessen Macher hatten sich beschwert, dass Engine-Hersteller Epic Games mit seinem Fortnite in Konkurrenz zu ihnen tritt.

Auch wenn Bluehole und vor allem die Spieler froh über die Verbesserungen der Engine und die damit hoffentlich spürbar flüssiger laufenden Partien sein dürften: Mit der künftig stärker auf Battle Royale ausgelegten Engine könnten natürlich noch schneller weitere Klone von Playerunknown's Battlegrounds auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

Mixermachine 09. Okt 2017

Fortnite In Battlegrounds gibt es auch einen voice chat (der in einem solchen Spiel...

Lord Gamma 09. Okt 2017

Mit Camping in Häusern und viel Gras kann es aber auch sehr spaßig sein. Ich bin bei...

SzSch 08. Okt 2017

gab auch einen Artikel dazu. Durch mein gleichzeitiges Interesse am Fortschritt zu Unreal...

AIM-9 Sidewinder 08. Okt 2017

Da fehlt noch was: Ich seh das also wie du. Im UE4 Answerhub wird das Thema mehrfach...

Neutrinoseuche 07. Okt 2017

Die falsche Übersetzung kann eigentlich nicht von einem falschen Verständnis kommen. Es...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /