Abo
  • Services:
Anzeige
Der Elemental-Feuerdämon
Der Elemental-Feuerdämon (Bild: K-putt)

Unreal Engine 4: Elemental-Techdemo als Download verfügbar

Die DX11-Techdemo Elemental auf Basis der Unreal Engine 4 steht zum Download bereit. Die einst beeindruckende Technikpräsentation von Epic Games' neuer Grafiktechnologie wurde erstmals 2012 vorgeführt und wirkt heute stellenweise veraltet.

Anzeige

Epic Games hat am Wochenende wie angekündigt die Elemental-Techdemo als Teil der Unreal Engine 4.1 für Entwickler veröffentlicht. Die Technikpräsentation zeigt ein Schloss mit einem Feuerdämon und glühender Lava, mit seinem funkensprühenden Hammer erweckt er einen Eisdämon zum Leben. Derzeit nicht mehr downloadbar ist die Cave-Techdemo, die verschiedene Effekte der Unreal Engine 4 vorführt.

Die Elemental-Techdemo ist entpackt rund 2,5 GByte groß und als 32- oder 64-Bit-Datei ausführbar. Eine DX11-Grafikkarte ist Pflicht, als Standardauflösung sind in der "Gameusersettings.ini" unter "Elemental\WindowsNoEditor\Elemental\Saved\Config\WindowsNoEditor" 1.600 x 900 Pixel im Fenstermodus eingetragen. Die Cave-Effekte laufen in 1.280 x 800 Bildpunkten, auch hier ist die Ini-Datei frei zugänglich. Damit die Demos starten, sind Microsofts Visual C++ Redistributable Packages für Visual Studio 2013 notwendig.

Im 64-Bit-Modus kratzt Elemental an der 3-GByte-Grenze, die Texturen im Videospeicher belegen jedoch weniger Platz. Die Beleuchtung ist ohne Sparse Voxel Octree Global Illumination (SVOGI) klar schwächer als auf der GDC 2012, die Partikeleffekte - wenngleich nicht alle - und die Lavaanimation hingegen gefallen uns auch heute noch.

Dafür enttäuschen die Texturen, diverse Pixeltapeten sind niedrig aufgelöst. Bei Elemental etwa fällt dies bei der Nahaufnahme des Feuerdämons auf, bei der Cave-Demo noch stärker: Diese läuft nicht selbst ab, sondern ist frei erkundbar - gleich mehrere Assets lassen Details vermissen, wenngleich der Fokus hier zugegeben auf den schicken Effekten liegt.

Heutige Grafikkarten wie eine Geforce GTX 780 Ti rendern die Elemental Techdemo selbst in 4K (3.840 x 2.160 Pixel) mit durchschnittlich 42 fps, in 1080p sind es durch eine starke CPU-Limitierung nur etwa 52 fps. Da die Unreal Engine 4 auch für die Playstation 4 und die Xbox One entwickelt wurde, überrascht die mäßige Parallelisierung.


eye home zur Startseite
pholem 01. Mai 2014

Die Engine die seit jeher in Gamelofts spielen verwendet wird ist meines Wissens nach...

Hotohori 28. Apr 2014

Ah, ok, dann ist natürlich klar, das ist mir wohl im Eifer des Gefechts entgangen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatzorte
  3. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  4. Faurecia Emissions Control Technologies, Germany GmbH, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 2 Guns, Bad Boys 2, Captain Phillips, Chappie, Christine)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  2. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  3. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß

  4. Engine

    Unity will Kamerafahrten fast automatisch generieren

  5. Grafikkarte

    Radeon Vega FE kostet 1.000 US-Dollar

  6. Nach Gerichtsurteil

    Bundesnetzagentur setzt Vorratsdatenspeicherung aus

  7. Datenschutz

    Real will keine Gesichter mehr scannen

  8. Social Media

    Facebook feiert zwei Milliarden MAUs

  9. Online-Handel

    Websperren sollen Verbraucherschutz stärken

  10. Verbrennungsmotor

    Benzin-Drohne soll fünf Tage in der Luft bleiben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirt 4 im Test: Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister
Dirt 4 im Test
Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Aruba HPE Indoor-Tracking leicht gemacht
  2. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  3. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN

Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  1. Hotspot mit Handy?

    marc_kap | 12:32

  2. Re: Die Aussage mit dem Vier-Personen-Haushalt...

    h3nNi | 12:32

  3. Seit wann messen wir Strecken in...

    ckerazor | 12:31

  4. Kinoreife Zwischensequenzen?

    MickeyKay | 12:31

  5. Re: Ich dachte 24h sei angesagt

    ikhaya | 12:31


  1. 12:03

  2. 11:59

  3. 11:45

  4. 11:35

  5. 11:18

  6. 10:34

  7. 10:13

  8. 10:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel