• IT-Karriere:
  • Services:

Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer

Eine Hauptfigur aus Wolle läuft in Unravel durch eines der schönsten derzeit erhältlichen Spiele, das aber wegen einiger Schwächen auch geduldige Spieler an den Rand des Wahnsinns oder auf die Suche nach Walkthrough-Videos bringen kann.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Unravel
Artwork von Unravel (Bild: Electronic Arts)

Da erwacht ein kleines rotes Wollmännchen zum Leben, erkundet die Welt - und soll sich dann von einem leeren Wasserbecken stoppen lassen? Das können wir in Unravel natürlich nicht zulassen! Also knobeln wir ein bisschen und kommen auf die Idee, den Wasserhahn mit einem Lasso aus Wolle aufzuziehen, und uns auf einem schwimmenden Apfel in die Höhe tragen zu lassen.

Inhalt:
  1. Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer
  2. Grafik und Fazit

Dieses Rätsel vom Anfang des 2D-Platform-Abenteuers gibt einen kleinen Eindruck, welche Art von Aufgaben uns in Unravel erwarten. Das Spiel des schwedischen Entwicklerstudios Coldwood Interactive lässt uns in seiner rund acht bis zehn Stunden langen Kampagne in elf Levels durch Herbstlaub, über rostige Eimer und Blumenkästen springen. Wir schleichen durch düstere Gartenlauben, fliegen an einem Drachen hängend durch die Luft und weichen hungrigen Tieren aus.

Das alles nehmen wir auf uns, um einer alten Dame zu ihren Erinnerungen zu verhelfen. Irgendwie sind die Fotos aus ihrer Jugend in einem Buch verblasst. Diese Erinnerungen suchen wir. Wenn wir sie finden, materialisiert sich etwa ein vage sichtbarer Mensch in der Landschaft. Wirklich wichtig ist diese Handlung nicht, aber sie passt gut zur melancholischen Stimmung und regt zum Nachdenken an.

  • Da geht die Sonne auf: Yarny springt über Blumen. (Screenshot: Golem.de)
  • Verheddert - bei solchen Aktionen kann der Faden nicht mehr lang genug sein. (Screenshot: Golem.de)
  • Immer wieder müssen wir Gegenstände durch die Umgebung bewegen. (Screenshot: Golem.de)
  • Licht und Wassereffekte vom Feinsten (Screenshot: Golem.de)
  • Viele der Rätsel setzen auf einfache Physikeffekte. (Screenshot: Golem.de)
  • Mit einem Trampolin aus Wolle kommt Yarny besonders hoch hinaus. (Screenshot: Golem.de)
  • Nach und nach sammeln wir Erinnerungen in einem Fotobuch. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Wohnzimmer einer alten Dame besuchen wir mehrfach. (Screenshot: Golem.de)
Da geht die Sonne auf: Yarny springt über Blumen. (Screenshot: Golem.de)

Wolle spielt in Unravel eine zentrale Rolle. Mit der Hauptfigur Yarny können wir den Faden an vorgegebenen Punkten befestigen und so ein Trampolin bauen, um uns zu sonst nicht erreichbaren Stellen zu katapultieren. Wir können uns mit der Wolle durch bestimmte Stellen ziehen lassen oder Gegenstände bewegen und so auf unserem Weg von links nach rechts über Hindernisse gelangen; nach vorne oder hinten kann Yarny nicht gehen.

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Dabei ist Geschicklichkeit gefragt - etwa, wenn wir uns von Knotenpunkt zu Knotenpunkt schwingen. Vor allem aber müssen wir knobeln, um Hindernisse zu überwinden und Gefahren zu überleben. Wir müssen den Wollfaden so spannen, dass wir Gegenstände über teils mehrere Ebenen transportieren können, und weitere teils recht knifflige Rätsel lösen.

Dass die ab dem dritten oder vierten Level sogar zu Frust führen können, hat vor allem zwei Gründe. Ein Problem ist die etwas zu schwammige Steuerung, wegen der wir oft ohne Not abstürzen. Sehr viel mehr hat uns allerdings beim Test gestört, dass sich die Lösung manchmal wegen der ungenauen Steuerung nicht erschließt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Grafik und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Poison Nuke 16. Feb 2016

Wo ist überhaupt der Sinn eines Spieles? Bitte erstmal diese Frage stellen, denn das...

Poison Nuke 16. Feb 2016

könnt ihr bitte mal aufhören, von euch auf andere zu schließen... Wenn euer Alltag...

Braineh 12. Feb 2016

Interessanterweise bekomme ich zu den schwarzen Balken auch noch graue, wenn ich auf...

Clouds 11. Feb 2016

Würde das Spiel gerne ausprobieren, aber bringe es nicht übers Herz neben steam und u...

nuddelsalat 11. Feb 2016

Geb ich dir völlig recht. Ich spiele es auf der Xbox und hab keine Probleme mit der...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

    •  /