Abo
  • Services:
Anzeige
Youtube
Youtube (Bild: Eric Piermont/AFP/Getty Images)

Unplugged: Youtube will Fernsehprogramm anbieten

Youtube
Youtube (Bild: Eric Piermont/AFP/Getty Images)

Youtube verhandelt mit großen US-Fernsehsendern über ein eigenes Fernsehangebot als Streamingdienst. Unplugged könnte über VPN auch aus Deutschland abrufbar sein.

Youtube verhandelt mit Fernsehsendern, um deren Programm im Abonnement anzubieten. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise. Dafür fänden Verhandlungen mit den Sendern NBCUniversal, Fox, CBS und Viacom statt.

Anzeige

Das Angebot soll den Titel Unplugged tragen und ab dem Jahr 2018 verfügbar sein. Einen Rechtevertrag zwischen dem Youtube-Eigner Alphabet und den Sendern soll es jedoch noch nicht geben.

Youtube hat laut dem Bericht bereits die technischen Grundlagen für den TV-Streamingdienst geschaffen. Das Projekt soll für Youtube sehr wichtig sein und wird seit dem Jahr 2012 verfolgt.

Mehr Auswahl für Youtube-Nutzer

Zu den Youtube-Managern, die an Unplugged arbeiten, gehören Christian Oestlien und Jonathan Zepp.

"Wir wollen mehr Auswahl für Youtube-Fans bieten", erklärte Google-Chef Sundar Pichai in einem Brief an die Alphabet-Aktionäre. Es soll neue Wege für die Nutzer geben, an attraktive Inhalte zu kommen.

Youtube will ein kleineres Paket mit verschiedenen Sendern unter dem Arbeitstitel Skinny Bundle zu einem Monatspreis von unter 35 US-Dollar anbieten. Verhandelt wurde auch über eine Auswahl von drei bis vier Comedy-Sendern wie Comedy Central. Doch neue Provider würden mehr bezahlen müssen als existierende Partner wie der Kabelnetzbetreiber Comcast und AT&T.

Die Fernsehsender werden von Youtube vertragliche Festlegungen zu Geoblocking verlangen. Doch durch den Einsatz von VPN könnte es möglich sein, Unplugged auch aus dem Ausland zu nutzen.

Youtube Red, der werbefreie Zugang zu Youtube, wurde am 21. Oktober 2015 angekündigt. Der Dienst kostet 10 US-Dollar im Monat. Youtube will eigene Serien und Filme anbieten, die zuerst auf Youtube Red laufen.


eye home zur Startseite
Pjörn 08. Mai 2016

Warum sollten sie das tun? Ich würde mich als "US-Fernsehsender" momentan lieber in ¤uro...

Muhaha 06. Mai 2016

Das ist angesichts der Größe von Youtube natürlich ein nicht zu unterschätzender Faktor...

Peter Später 06. Mai 2016

schalten sie da jetzt schon. Inhalte werden auch immer lausiger mit Beautyshit und...

unsa 05. Mai 2016

Wie sollte man sonst auf das Angebot zugreifen als über einen VPN? Kannst dir auch nen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Power Tools GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Saarbrücken


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,99€
  2. (u. a. Borderlands 2 GotY 7,99€, Anno 2070 4,49€ oder Tiefsee-Add-on 2,22€, Morrowind GotY 5...
  3. 239,00€ (Vergleichspreis ab 270,26€)

Folgen Sie uns
       


  1. Rkt und Containerd

    Konkurrierende Container-Engines bekommen neutrale Heimat

  2. 22FFL-Fertigungsprozess

    Intel macht Globalfoundries und TSMC direkte Konkurrenz

  3. Medion Smart Home im Test

    Viele Komponenten, wenig Reichweite

  4. Antike Betriebssysteme

    Quellcode von Unix 8, 9 und 10 veröffentlicht

  5. K-Classic Mobil

    Smartphone-Tarif erhält mehr Datenvolumen

  6. Wisch und weg

    Tinder kommt auf den Desktop

  7. Elektroauto

    Tencent investiert 1,8 Milliarden US-Dollar in Tesla

  8. Planescape Torment

    Unsterblich in 4K-Auflösung

  9. Browser

    Vivaldi 1.8 zeigt den Verlauf als Kalenderansicht

  10. Logitech UE Wonderboom im Hands on

    Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Bedeutet das...

    Niaxa | 13:16

  2. Re: Tja, was wird jetzt aus den Ratschlägen, man...

    Natanji | 13:15

  3. Re: Seit wann schauen Leute Pornos auf den...

    jo-1 | 13:14

  4. Re: aufgehört zu lesen bei "app"..

    DetlevCM | 13:11

  5. Re: Das wird noch sehr interessant

    FattyPatty | 13:10


  1. 12:58

  2. 12:46

  3. 12:00

  4. 11:50

  5. 11:16

  6. 11:02

  7. 10:34

  8. 09:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel