Abo
  • Services:
Anzeige
UnoSWU
UnoSWU (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Uno SWU: Basteln mit programmierbarer Funksteckdose

UnoSWU
UnoSWU (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Zur Maker Faire in Berlin hat BlueberryE die Crowdfunding-Kampagne für seine programmierbare Steckdose vorgestellt. Bastler können zwischen verschiedenen programmierbaren Mikrocontrollern auswählen.

Die Uno SWU besteht aus einem schaltbaren Steckdosenmodul mit einer Erweiterungsschnittstelle für eines von drei Mikrocontroller-Boards. Bislang sind Boards mit einem ESP8266 und einer Kombination aus ESP826 und Atmega32U4 verfügbar. Sie ermöglichen die Kommunikation mit der Steckdose per WLAN. Ein weiteres Board auf Basis eines ARM-Cortex-M4-Mikrocontrollers ist angekündigt, es soll Bluetooth Smart, Zigbee und Openthread beherrschen.

Anzeige

Die Pins der Mikrocontroller, die nicht für die Kommunikation mit der Steckdose notwendig sind, werden durch das Gehäuse herausgeführt und können für eigene Bastelprojekte verwendet werden. Die Stromversorgung erfolgt durch das Steckdosenmodul und stellt für die Mikrocontroller-Boards 5V und üppige 800mA bereit. Die Programmierung erfolgt je nach Board über USB oder per serieller Schnittstelle und ist Arduino-kompatibel.

Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne betragen die Preise für das Set aus Steckdosenmodul und Mikrocontroller-Board derzeit zwischen 72 und 75 Euro, die Mikrocontroller-Boards kosten einzeln zwischen 9 und 12 Euro. Der Hersteller teilte bereits mit, dass sich die Preise durch die Produktion in China halbieren ließen.

  • UnoSWU (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • UnoSWU, im vorderen Teil sitzt das Mikrocontroller-Board (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch bei geschlossenem Gehäuse sind die Anschlüsse verfügbar (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch bei geschlossenem Gehäuse sind die Anschlüsse verfügbar (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
UnoSWU (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Berliner trafen auf Bastler

Nicht nur BlueberryE nutzte die 2. Berliner Maker Faire zur Produktvorstellung. Die rund 17.500 Besucher sahen nicht nur eine Vielzahl von Basteleien, sondern griffen in Workshops auch selbst zum Lötkolben, Laptop oder zur Heißklebepistole. In Vorträgen erfuhren sie, wie aus einem Bastelprojekt ein reales Produkt werden kann.


eye home zur Startseite
hausaffe 04. Okt 2016

Für Solange man keine metall gehäuse verbaut hat kann man ja ab steckdose nur noch 2...

vanilla thunder 04. Okt 2016

Ihr beide habt aber auch keine außergewöhnlichen Fachkenntnisse als Beweis eureres...

M.P. 04. Okt 2016

Ob da wohl alle relevanten Sicherheitsnormen eingehalten worden sind ..... Ist ja nett...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  4. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Grefrath bei Krefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  2. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50

  3. Re: 18,5 : 9

    Prinzeumel | 01:49

  4. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 01:38

  5. Re: "nicht besonders scharf"

    Seroy | 00:49


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel