• IT-Karriere:
  • Services:

Unmandelboxing: Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel

Der Erfinder von Minecraft hat auf Basis von WebVR ein kleines Experiment ins Netz gestellt: eine Art Fraktaltunnel für Besitzer der zweiten Entwicklerversion des Oculus-Rift-Headsets.

Artikel veröffentlicht am ,
Unmandelboxing
Unmandelboxing (Bild: Markus Persson)

Seit dem Verkauf von Minecraft an Microsoft hat Markus "Notch" Persson nichts mehr mit dem Klötzchenspiel zu tun, steckt seine Zeit aber in andere Projekte: Der bei Los Angeles lebende Schwede hat nun ein bewusst kleines VR-Experiment veröffentlicht - gerade mal 3.524 Byte ist die Webseite von Unmandelboxing groß. Dabei handelt es sich um einen nur mit Nightly laufenden Fraktalgenerator auf Basis von WebVR, durch den Besitzer des zweiten Entwicklerkits von Oculus Rift quasi fliegen können. Persson selbst nennt seine Animation auf Twitter einen Ray Marcher.

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Lidl Digital, Berlin

Wer das alles nicht so richtig einordnen kann: WebVR ist eine noch lange nicht fertige Schnittstelle auf Basis von Javascript, mit der VR-Inhalte auch im Browser angezeigt werden können. Derzeit funktioniert das halbwegs zuverlässig nur mit Mozilla Nightly - jedenfalls ist das bei Unmandelboxing so. Nightly ist eine Art ewige Alpha von Firefox, in der immer wieder neue Funktionen ein- und ausgebaut werden.

Wer sich Unmandelboxing einfach so im Browser anschauen will, kann das auch auf einer Webseite ohne WebVR. Die Animation läuft mit einer Auflösung von 426 x 240 Pixeln und einer stark eingeschränkten Farbpalette (RGBA332). Einen tieferen Sinn hat das Ganze nicht - Persson programmiert und veröffentlicht immer wieder mal derartige kleine Anwendungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 304€ (Bestpreis!)

Strongground 29. Jan 2016

pouet-Handle or it didn't happen ;)

burzum 28. Jan 2016

Nun, ich halte ihn für einen schlechten Programmierer und definitiv keinen ach so...

Pampersfox 28. Jan 2016

:D

DebugErr 28. Jan 2016

Vermutlich meint er, das ihm Zeit verloren geht, weil er Geld in einem verkackten Job...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /