Abo
  • Services:

Unkomprimiert: Videokamera mit 2.5K für unter 3.000 US-Dollar

Black Magic Design hat eine Filmkamera vorgestellt, die Videos mit einer Auflösung von 2.432 x 1.366 Pixeln aufnehmen kann. Die Kamera kostet rund 3.000 US-Dollar und nimmt im Vergleich zu Canons 5D Mark III und Mark II Videos unkomprimiert auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Black Magic Cinema Camera
Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)

Die Cinema Camera von Black Magic Design nimmt in einem Rohdatenformat Videos mit 2.5K auf. Sie erreicht Bildwiederholraten von 23,98p, 24p, 25p, 29,97p und 30p. Ihr Sensor ist mit 16,64 x 14,04 mm jedoch deutlich kleiner als der einer DSLR. Die nutzbare Sensorfläche ist mit 15,6 x 8,8 mm noch einmal deutlich kompakter. Als Objektive kommen Modelle mit Canons EF-Bajonett oder dem ZF-Bajonett infrage.

  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Der eingebaute Akku erlaubt lediglich eine Aufnahmezeit von 90 Minuten. Alternativ kann die Kamera aber auch über ein externes Netzteil mit Strom versorgt werden.

Gespeichert wird auf einer auswechselbaren SSD im 2,5-Zoll-Format. Neben dem unkomprimierten CinemaDNG-Format kann die Cinema Camera auch in den Kompressionsformaten Apple Prores und Avid DNxHD mit 1080p aufnehmen. Die SSD ist Mac-OS-Extended formatiert. Der Speicherbedarf beträgt bei höchster Auflösung 5 MByte pro Frame. Im 24p-Modus passen somit 30 Minuten Video auf eine 256 GByte große SSD.

Die Black Magic Cinema Camera ist mit einem 5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln ausgerüstet, über den die Kamera eingestellt, Metadaten eingetippt oder die Aufnahme überwacht werden kann. Das Gehäuse der Kamera besteht aus einer Aluminiumslegierung, während die Front gummiert ist.

Das Kameragehäuse misst 166,2 x 113,5 x 126,5 mm und wiegt 1,7 kg. Die Cinema Camera ist mit einem HD-SDI-Ausgang, einem analogen Tonein- und -ausgang ausgerüstet. Auch ein 4-Kanal-SDI-Audioausgang (48 kHz und 24 Bit) ist vorhanden. Für den Anschluss an den Rechner wurde Thunderbolt-Port integriert. Über den Mini-USB-Port lassen sich lediglich Softwareupdates einspielen. Software für Windows und Mac OS X legt der Hersteller ebenso bei wie einen Displaysonnenschutz, einen Kameragurt und einen 12-V-Stromadapter.

Die Black Magic Cinema Camera soll 2.995 US-Dollar kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  3. 54,99€ statt 74,99€
  4. 99€ (Vergleichspreis ab 111€)

Raumzeitkrümmer 18. Apr 2012

Zum ersten Teil deines Beitrags: Betrachte es einmal andersherum. Das Bild wird von dem...

Raumzeitkrümmer 18. Apr 2012

Mit 8:7 ist der Sensor fast quadratisch. Da frage ich mich, ob man vielleicht durch eine...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /