Unkomprimiert: Videokamera mit 2.5K für unter 3.000 US-Dollar

Black Magic Design hat eine Filmkamera vorgestellt, die Videos mit einer Auflösung von 2.432 x 1.366 Pixeln aufnehmen kann. Die Kamera kostet rund 3.000 US-Dollar und nimmt im Vergleich zu Canons 5D Mark III und Mark II Videos unkomprimiert auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Black Magic Cinema Camera
Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)

Die Cinema Camera von Black Magic Design nimmt in einem Rohdatenformat Videos mit 2.5K auf. Sie erreicht Bildwiederholraten von 23,98p, 24p, 25p, 29,97p und 30p. Ihr Sensor ist mit 16,64 x 14,04 mm jedoch deutlich kleiner als der einer DSLR. Die nutzbare Sensorfläche ist mit 15,6 x 8,8 mm noch einmal deutlich kompakter. Als Objektive kommen Modelle mit Canons EF-Bajonett oder dem ZF-Bajonett infrage.

  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
  • Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
Black Magic Cinema Camera (Bild: Black Magic)
Stellenmarkt
  1. (Junior) IT-Anforderungsmanager (m/w/x) Warenwirtschaftssysteme / Filialhandel - International
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der eingebaute Akku erlaubt lediglich eine Aufnahmezeit von 90 Minuten. Alternativ kann die Kamera aber auch über ein externes Netzteil mit Strom versorgt werden.

Gespeichert wird auf einer auswechselbaren SSD im 2,5-Zoll-Format. Neben dem unkomprimierten CinemaDNG-Format kann die Cinema Camera auch in den Kompressionsformaten Apple Prores und Avid DNxHD mit 1080p aufnehmen. Die SSD ist Mac-OS-Extended formatiert. Der Speicherbedarf beträgt bei höchster Auflösung 5 MByte pro Frame. Im 24p-Modus passen somit 30 Minuten Video auf eine 256 GByte große SSD.

Die Black Magic Cinema Camera ist mit einem 5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln ausgerüstet, über den die Kamera eingestellt, Metadaten eingetippt oder die Aufnahme überwacht werden kann. Das Gehäuse der Kamera besteht aus einer Aluminiumslegierung, während die Front gummiert ist.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Kameragehäuse misst 166,2 x 113,5 x 126,5 mm und wiegt 1,7 kg. Die Cinema Camera ist mit einem HD-SDI-Ausgang, einem analogen Tonein- und -ausgang ausgerüstet. Auch ein 4-Kanal-SDI-Audioausgang (48 kHz und 24 Bit) ist vorhanden. Für den Anschluss an den Rechner wurde Thunderbolt-Port integriert. Über den Mini-USB-Port lassen sich lediglich Softwareupdates einspielen. Software für Windows und Mac OS X legt der Hersteller ebenso bei wie einen Displaysonnenschutz, einen Kameragurt und einen 12-V-Stromadapter.

Die Black Magic Cinema Camera soll 2.995 US-Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Raumzeitkrümmer 18. Apr 2012

Zum ersten Teil deines Beitrags: Betrachte es einmal andersherum. Das Bild wird von dem...

Raumzeitkrümmer 18. Apr 2012

Mit 8:7 ist der Sensor fast quadratisch. Da frage ich mich, ob man vielleicht durch eine...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /