Abo
  • Services:

Unix: OpenBSD 6.0 erzwingt W^X für das Basissystem

Das OpenBSD-Projekt sichert sein Basissystem ab, indem der genutzte Speicher entweder beschreibbar oder ausführbar (W^X) ist. Zudem verzichtet das Team auf VAX- und Linux-Support, hat aber die ARMv7-Unterstützung erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,
OpenBSD 6.0 ist erschienen.
OpenBSD 6.0 ist erschienen. (Bild: OpenBSD)

Das freie und auf Sicherheit fokussierte Unix-Betriebssystem OpenBSD ist in Version 6.0 erschienen. Die wohl größte Neuerung zum Schutz der Anwender ist die strikte Umsetzung der Richtlinie W^X (Write XOR Execute) für das sogenannte Basissystem. Dies führt dazu, dass der genutzte Arbeitsspeicher entweder beschreibbar oder ausführbar ist. Umgesetzt worden ist dies zuvor bereits für den Kernel und gilt künftig auch für Userspace-Anwendungen.

Stellenmarkt
  1. D. Kremer Consulting, Meerbusch
  2. Controlware GmbH, München

Umgangen werden kann diese Richtlinie zurzeit noch dadurch, dass eine ausführbare Datei mit einer entsprechenden Option markiert und zudem auf einem Dateisystem liegt, das ebenfalls mit einer dazugehörigen Option eingehängt worden ist. Standardmäßig wird dies noch für /usr/local und damit für die vielen sogenannten Ports genutzt, also für externe Programme. Ohne diese Optionen würden wohl sehr viele Anwendungen nicht richtig funktionieren oder gar abstürzen, da diese W^X nicht unterstützten.

ARM-Unterstützung ausgebaut

Deutlich verbessert haben die Beteiligten außerdem die Unterstützung für die ARMv7-Architektur. Für diese steht nun ein EFI-Bootloader bereit, und der Kernel wird von Medien mit dem Dateisystem FFS geladen, statt wie bisher von FAT oder Ext. Darüber hinaus wird für alle SoCs ein einheitlicher Kernel samt Ramdisk verwendet.

Entfernt hat das Team dagegen die Unterstützung für die vergleichsweise alte VAX-Architektur. Erste Geräte damit sind erstmals Ende der 70er-Jahre verkauft worden. Ebenso nicht mehr verfügbar ist die Linux-Emulationsschicht, mit der für Linux erstellte Anwendungen ohne Anpassungen unter OpenBSD ausgeführt werden konnten.

Teil von OpenBSD 6.0 ist auch OpenSSH 7.3 sowie LibreSSL 2.4.2, das über die Chacha20-Poly1305 Cipher-Suites verfügt. Weitere Neuerungen finden sich in den Release-Notes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 11,11€
  2. 32,95€
  3. 49,86€
  4. (-50%) 4,99€

cpt.dirk 02. Sep 2016

Vielleicht hab' ich das auch falsch verstanden und es war JUSTIN Bieber gemeint?? Den...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /