Abo
  • Services:
Anzeige
OpenBSD 6.0 ist erschienen.
OpenBSD 6.0 ist erschienen. (Bild: OpenBSD)

Unix: OpenBSD 6.0 erzwingt W^X für das Basissystem

OpenBSD 6.0 ist erschienen.
OpenBSD 6.0 ist erschienen. (Bild: OpenBSD)

Das OpenBSD-Projekt sichert sein Basissystem ab, indem der genutzte Speicher entweder beschreibbar oder ausführbar (W^X) ist. Zudem verzichtet das Team auf VAX- und Linux-Support, hat aber die ARMv7-Unterstützung erweitert.

Das freie und auf Sicherheit fokussierte Unix-Betriebssystem OpenBSD ist in Version 6.0 erschienen. Die wohl größte Neuerung zum Schutz der Anwender ist die strikte Umsetzung der Richtlinie W^X (Write XOR Execute) für das sogenannte Basissystem. Dies führt dazu, dass der genutzte Arbeitsspeicher entweder beschreibbar oder ausführbar ist. Umgesetzt worden ist dies zuvor bereits für den Kernel und gilt künftig auch für Userspace-Anwendungen.

Anzeige

Umgangen werden kann diese Richtlinie zurzeit noch dadurch, dass eine ausführbare Datei mit einer entsprechenden Option markiert und zudem auf einem Dateisystem liegt, das ebenfalls mit einer dazugehörigen Option eingehängt worden ist. Standardmäßig wird dies noch für /usr/local und damit für die vielen sogenannten Ports genutzt, also für externe Programme. Ohne diese Optionen würden wohl sehr viele Anwendungen nicht richtig funktionieren oder gar abstürzen, da diese W^X nicht unterstützten.

ARM-Unterstützung ausgebaut

Deutlich verbessert haben die Beteiligten außerdem die Unterstützung für die ARMv7-Architektur. Für diese steht nun ein EFI-Bootloader bereit, und der Kernel wird von Medien mit dem Dateisystem FFS geladen, statt wie bisher von FAT oder Ext. Darüber hinaus wird für alle SoCs ein einheitlicher Kernel samt Ramdisk verwendet.

Entfernt hat das Team dagegen die Unterstützung für die vergleichsweise alte VAX-Architektur. Erste Geräte damit sind erstmals Ende der 70er-Jahre verkauft worden. Ebenso nicht mehr verfügbar ist die Linux-Emulationsschicht, mit der für Linux erstellte Anwendungen ohne Anpassungen unter OpenBSD ausgeführt werden konnten.

Teil von OpenBSD 6.0 ist auch OpenSSH 7.3 sowie LibreSSL 2.4.2, das über die Chacha20-Poly1305 Cipher-Suites verfügt. Weitere Neuerungen finden sich in den Release-Notes.


eye home zur Startseite
cpt.dirk 02. Sep 2016

Vielleicht hab' ich das auch falsch verstanden und es war JUSTIN Bieber gemeint?? Den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 166€
  2. 7,49€
  3. (u. a. Dragon Ball Xenoverse Bundle 14,99€ und Xenoverse 2 für 22,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: 30¤ wtf?

    leMatin | 18:49

  2. Re: E-Autos sind das falsche Produkt

    css_profit | 18:47

  3. Re: Gamer Smartphone?

    tomate11 | 18:47

  4. Re: Warum denn 3 Autos? Es gibt doch Car...

    Prinzeumel | 18:46

  5. Re: Grund dafür ist, das NOR bis zum Hals in...

    css_profit | 18:45


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel