Abo
  • Services:
Anzeige
GTK- und Qt-Version von LXDE sollen weiter nebeneinander bestehen.
GTK- und Qt-Version von LXDE sollen weiter nebeneinander bestehen. (Bild: LXDE.org - CC-BY-SA 3.0)

Unix-Desktop: LXDE pflegt weiter GTK2- und Qt5-Version

GTK- und Qt-Version von LXDE sollen weiter nebeneinander bestehen.
GTK- und Qt-Version von LXDE sollen weiter nebeneinander bestehen. (Bild: LXDE.org - CC-BY-SA 3.0)

Sowohl die alte GTK2-Version als auch der neue Qt-Desktop von LXDE werden weitergepflegt. Immerhin hätten beide Teile aktive Entwickler, so der Projektgründer.

Anzeige

"Obwohl ursprünglich der Plan bestand, auf Qt zu migrieren, heißt das nicht, dass LXDE fallen gelassen wird", schreibt der LXDE-Gründer Hong Jen Yee alias PCMan im Blog des Projekts. Das heißt, sowohl die ältere Desktop-Umgebung auf Basis von GTK2 als auch LXQt werden parallel zueinander gepflegt.

Weiter heißt es: "Viele GTK-Komponenten haben vor Kurzem Updates erhalten" und zudem werde "LXDE aktiv weiterentwickelt und durch Entwickler gepflegt, die von Andrej N. Gritsenko geleitet werden". Außerdem glaube der Projektgründer, dass dies weiter geschehen werde, solange GTK2 in Benutzung bleibe.

Als Zeichen für die Lebendigkeit der GTK-Version des Desktop wird sogar aufgeführt, dass das Projekt einige Patches für GTK3 erhalten habe, auch wenn dies nicht bedeute, dass eine Portierung auf diese Version des GUI-Toolkits geschehen werde. Anwender, die keine Fans von LXQt seien, müssten sich also nicht um ihren Desktop sorgen, sondern könnten weiter LXDE verwenden.

Die Qt-Implementierung ist unter anderem aus Unzufriedenheit über GTK3 entstanden, weil diese mehr Speicher verbrauche und langsamer sei, als die Vorgängerversion. Gemeinsam mit den Entwicklern des Razor-Desktops, der ebenfalls auf Qt basierte, formten die Hacker den neuen Desktop LXQt. Dieser soll ebenso wie LXDE vor allem leichtgewichtig sein und wenig Ressourcen benötigen.

Mitte Oktober erschien Version 0.8 des Qt-Desktops, die vollständig kompatibel zu Qt5 ist. Diese sei ziemlich stabil und beinhalte die notwendigen Funktionen. Allerdings arbeite das Team auch hier an weiteren Verbesserungen, so würden die Abhängigkeiten zu X11 derzeit beseitigt, um später Wayland einsetzen zu können.


eye home zur Startseite
tux. 18. Nov 2014

... der nicht blöde von einem "Linuxdesktop" redet.

Dorsai! 18. Nov 2014

Ich denke nicht, dass das sinn machen würde. Das wäre auch in die falsche Richtung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. Daimler AG, Ludwigsfelde
  3. Universität Passau, Passau
  4. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei Bezahlung per Paydirekt - 50€ Mindestbestellwert
  2. 289,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Hollywood

    Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen

  2. Chrome

    Google plant drastische Maßnahmen gegen Symantec

  3. Android O im Test

    Oreo, Ovomaltine, Orange

  4. Hannover

    Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht

  5. Corsair One Pro

    Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

  6. Datenschutz

    US-Provider dürfen private Nutzerdaten ungefragt verkaufen

  7. DVB-T2

    Freenet TV gibt es auch als monatliches Abo

  8. Betrugsnetzwerk

    Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  9. Innogy

    Energieversorger macht Elektroautos und Hybride zur Pflicht

  10. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Klasse Design

    Ach | 12:57

  2. Re: Ach Golem!

    H4ndy | 12:56

  3. Re: Nicht

    matzenordwind | 12:56

  4. Endlich schluss mit Cam Rips...

    Vollstrecker | 12:55

  5. Re: Keine Ahnung warum die Leute Probleme haben.....

    ArcherV | 12:53


  1. 12:47

  2. 12:30

  3. 11:58

  4. 11:46

  5. 11:36

  6. 11:22

  7. 09:32

  8. 08:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel