Abo
  • Services:
Anzeige
NetBSD 6.0 steht zum Download bereit.
NetBSD 6.0 steht zum Download bereit. (Bild: NetBSD)

Unix-Betriebssysteme: NetBSD 6.0 freigegeben

NetBSD 6.0 steht zum Download bereit.
NetBSD 6.0 steht zum Download bereit. (Bild: NetBSD)

Die Unix-basierte Distribution NetBSD ist in Version 6.0 freigegeben worden. Ein neuer Paketfilter ist für Mehrkernsysteme optimiert und ein Modul-Framework lädt Kernelmodule automatisch in der richtigen Reihenfolge. Außerdem endet die NetBSD-Welt nicht mehr im Jahr 2037.

Die Entwickler haben NetBSD 6.0 veröffentlicht. Die Änderungen seit der letzten veröffentlichen Version 5.1 vor etwa zwei Jahren ermöglichen in erster Linie den Einsatz des Unix-basierten Systems auf aktueller Hardware. Der neue Paketfilter NFP (NetBSD Packet Filter) ist vor allem für Mehrkernsysteme konzipiert worden und soll deutlich schneller sein als sein Vorgänger. Mit der Umstellung von den Zeitgebern time_t und dev_t auf 64-Bit "ende die netBSD-Welt nicht mehr im Jahr 2037", schreiben die Entwickler.

Anzeige

Ein neues Modul-Framework ersetzt das bisherige LKM (Loadable Kernel Modules). Damit soll das dynamische Laden von Kernelmodulen verbessert worden sein. Das neue Framework berücksichtigt dabei die Reihenfolge, in der Treiber notwendigerweise geladen werden müssen. Das neue Framework kommt auch in den PPC-, Sparc- und Shark-Ports zum Einsatz.

Bootloader für GUID-Tabellen

Der Bootloader für x86-Systeme unterstützt das Laden von Modulen beim Start und Ext2fs-Dateisysteme. Außerdem kann auf x86-Systemen von einer Festplatte mit einer GUID-Partitionstabelle gestartet werden.

NetBSD 6.0 unterstützt künftig mit dem Logical Volume Manager (LVM) erstellte dynamisch veränderbare Partitionen. Außerdem wurde das Dateisystem CHFS für Flashspeicher umgesetzt.

ARM-Erweiterung

Neben der Implementierung zahlreicher neuer Treiber haben die Entwickler das freie Unix-Betriebssystem für den Einsatz auf Cortex-A8-Prozessoren portiert. Die Entwickler wollen in künftigen Versionen NetBSD so anpassen, dass es auch auf dem Raspberry Pi läuft. Zu den Evbarm-Portierungen gehören nun die für Gumstix Verdex und Verdex Pro sowie Marvells Sheevaplug. Der i386-Kernel unterstützt PAE-Erweiterungen.

Die Unterstützung des Hypervisors Xen2 wurde zugunsten der aktuellen Version 3.1 vollständig entfernt. Dessen Paravirtualisierung wurde verbessert und unterstützt sowohl den Xenserver von Citrix als auch die Xen-Cloud-Plattform. Zu den zahlreichen kleinen Verbesserungen in Xen gehören auch eine zunächst rudimentäre Unterstützung für Suspend und Resume sowie die vollständige Unterstützung für Mehrkernprozessoren. Aus OpenBSD wurden VMware-Treiber übernommen.

Neue Software

Ferner wurde die Kompatibilität ausführbarer Linux-Dateien erhöht. GnuPG wurde durch NetPGP ersetzt, das unter der BSD-Lizenz steht. Außerdem wurden zahlreiche weitere Softwarepakete durch aktuelle Versionen ersetzt, darunter OpenSSH auf Version 5.9 sowie Bind auf Version 9.9.1 und GCC auf 4.5.3.

Eine Liste aller Änderungen haben die Entwickler auf ihrer Webseite zusammengestellt. NetBSD 6.0 steht auf zahlreichen Spiegelservern weltweit bereit.


eye home zur Startseite
bstea 19. Okt 2012

Der einzige Vorteil warum man heute NetBSD FreeBSD vorziehen wöllte ist die Unterstützung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schlemmer Holding GmbH, Poing bei München
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Schwäbisch Gmünd
  4. GK Software AG, Berlin, Schöneck oder St. Ingbert


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samung UHD-TV 569,00€, LG UHD-OLED-TV 2.398,00€)
  2. ab 44,99€
  3. ab 13,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

P10 und iPhone im Porträttest: Huawei machts besser als Apple
P10 und iPhone im Porträttest
Huawei machts besser als Apple
  1. Weilheim Huawei startet eigene Produktion in Deutschland
  2. AgilePOL Huawei sieht FTTH als "die Zukunft für Netzbetreiber"
  3. Smartphone Huaweis P10 Lite kommt für 350 Euro

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

  1. Re: Reife Leistung

    TheUnichi | 21:01

  2. Re: Zensur durch die Hintertür

    ArcherV | 21:00

  3. Re: Endlich alle cores ausgelastet?

    Necator | 20:57

  4. Re: Intel kann bald einpacken...

    ArcherV | 20:57

  5. Re: Bin gerade in Norwegen

    spezi | 20:56


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel