Abo
  • Services:
Anzeige
Unreal Engine von Epic Games
Unreal Engine von Epic Games (Bild: Epic Games)

Universal Windows Platform: Epic-Chef warnt vor Microsoft-Monopol

Unreal Engine von Epic Games
Unreal Engine von Epic Games (Bild: Epic Games)

Mit der Universal Windows Platform will Microsoft ein Monopol beim Vertrieb von Spielen aufbauen und damit Steam und Gog.com aus dem Markt drängen. Das sagt Tim Sweeney, Chef von Epic Games - und fordert die Branche zum Kampf auf.

Tim Sweeney, Chef und Mitgründer des Spiele- und Middlewareherstellers Epic Games (Unreal Engine 4), warnt in einer Kolumne in der Zeitung The Guardian vor einem neuen Microsoft-Monopol. Das könne auf Basis der Universal Windows Platform entstehen, mit der es eigentlich in erster Linie möglich sein soll, eine App zu veröffentlichen, die gleichzeitig auf Windows 10, der Xbox One und auf Mobilegeräten mit Windows läuft.

Anzeige

Ein kleines Problem beim Verständnis der Vorwürfe von Sweeney: Der Epic-Chef kennt die Universal Windows Platform im Detail, er diskutiert nach eigenen Angaben schon seit Monaten mit Microsoft über das Thema. In der Öffentlichkeit gibt es aber noch Informationsbedarf, den Microsoft wohl erst Mitte März 2016 auf der Game Developers Conference oder sogar erst Ende März 2016 auf seiner Entwicklertagung Build decken möchte.

Im Kern sagt Sweeney, dass mit der Universal Windows Platform der Microsoft-eigene Windows Store einen unfairen Vorteil beim Vertrieb von Spielen erlange. Andere Anbieter, darunter Steam ebenso wie Origin von EA und Gog.com, hätten kaum eine Chance, dagegen zu bestehen. Letztlich würde Microsoft damit auf Windows, auf der Xbox und auf Mobilgeräten langfristig zum einzigen relevanten Vertriebskanal, ähnlich wie Apple unter iOS mit dem Appstore.

Microsoft gegen alle?

Nach Auffassung von Sweeney wurde Windows 10 vor allem deshalb von Microsoft kostenlos vertrieben, um eine möglichst starke Marktstellung zu erreichen und diese nun unter anderem durch die Universal Windows Platform zu monetarisieren. "Microsoft stellt sich damit gegen die gesamte PC-Industrie - inklusive der Konsumenten - und ganz besonders gegen Spieler. Aber auch gegen Entwickler wie Epic Games, gegen Publisher wie Electronic Arts und Activision, und gegen Distributoren wie Valve und Good old Games", schreibt Sweeney.

Auf Sweeneys Vorwürfe geantwortet hat unter anderem Windows-Manager Kevin Gallo von Microsoft. Er sagt, die Universal Windows Platform sei ein "offenes Ökosystem", das von jedem Entwickler und jedem Store genutzt werden könne.

Sweeney hat durchaus selbst geschrieben, dass die kommende Plattform grundsätzlich offen sei. Allerdings habe Microsoft dafür gesorgt, dass die entsprechenden Funktionen so tief im Betriebssystem versteckt seien, dass kaum ein Konsument den Zugang finden dürfte. Er fordert die Branche deshalb auf, die Universal Windows Platform in der aktuell geplanten Form zu bekämpfen.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 11. Mär 2016

Was willst du denn am PC oder Notebook mit Touch? Das ist unsinnig, mit der einzigen...

Spiritogre 07. Mär 2016

Die würden mit Klagen überhäuft. Es geht einfach nicht, man muss auf einem Desktop OS...

sodom1234 07. Mär 2016

Mal davon abgesehen das ich als Linuxentwickler das wohl besser verstehe als Du...

ip_toux 07. Mär 2016

Es wird kein Windows 11 geben, Microsoft hatte mit der Veröffentlichung von Windows 10...

Neuro-Chef 06. Mär 2016

Kommt wohl drauf an, welches wofür mit wieviel Erfahrung. Es ist eben kein Unsinn, nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. MT AG, Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. M. Braun Inertgas-Systeme GmbH, Garching bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. (-5%) 47,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  2. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  3. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  4. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  5. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  6. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  7. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  8. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  9. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software

  10. Elektroauto

    Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: wem nützt das, ...

    sneaker | 10:34

  2. Was bedeutet das für ältere Modelle

    NephewJ | 10:33

  3. Re: Klitsche bleibt Klitsche

    Jürgen Troll | 10:30

  4. Re: Ist ja schon im Motto

    My1 | 10:30

  5. Re: nas selber bauen

    MFGSparka | 10:28


  1. 10:34

  2. 10:00

  3. 07:44

  4. 07:29

  5. 07:14

  6. 18:28

  7. 17:50

  8. 16:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel