Abo
  • Services:
Anzeige
Pixar-Film Geri's Game: Hunderte von Künstlern arbeiten an den gleichen Daten.
Pixar-Film Geri's Game: Hunderte von Künstlern arbeiten an den gleichen Daten. (Bild: Pixar)

Universal Scene Description: Pixar macht Autorensoftware frei zugänglich

Pixar-Film Geri's Game: Hunderte von Künstlern arbeiten an den gleichen Daten.
Pixar-Film Geri's Game: Hunderte von Künstlern arbeiten an den gleichen Daten. (Bild: Pixar)

Open Source im Animationsgeschäft: Pixar will eine Software für die Erstellung und Verwaltung digitaler Inhalte freigeben.

Anzeige

Das US-Animationsstudio Pixar will eines seiner Werkzeuge befreien: Die Software Universal Scene Description soll Open Source werden.

USD ist für die Produktion von Animationsfilmen und Computerspielen gedacht. Sie ermöglicht es, dass sich mehrere Autoren gleichzeitig mit einer Szene beschäftigen. Durch die Software können virtuelle Szenen geschaffen, gepflegt und bearbeitet werden.

Hunderte Künstler arbeiten an den gleichen Daten

Für Pixar sei es wichtig, dass Hunderte von Künstlern aus verschiedenen Zusammenhängen an den gleichen Daten arbeiten könnten, sagte Guido Quaroni, Bereichsleiter Software-Entwicklung bei Pixar. Das Werkzeug dafür will Pixar künftig frei zur Verfügung stellen.

Das ist nicht ganz ungewöhnlich: Seit einigen Monaten stellt Pixar bereits die Render-Software Renderman kostenlos bereit. Allerdings darf sie dann nur für nichtkommerzielle Zwecke genutzt werden. Auch eine Animationsbibliothek hat Pixar schon unter eine freie Lizenz gestellt.

USD wurde erstmals beim großen Krabbeln eingesetzt

Pixar hat die Software USD erstmals Ende der 1990er Jahre bei der Produktion des Films Das große Krabbeln eingesetzt und seither kontinuierlich weiterentwickelt. Auch bei der aktuellen Produktion Findet Nemo 2: Findet Dory wird USD verwendet.

Der Film startet im September kommenden Jahres. Ungefähr um diese Zeit, im Sommer 2016, will Pixar auch USD als Open-Source-Projekt freigeben.


eye home zur Startseite
yxin 12. Aug 2015

MPC?! finde renderman hat mit RIS einen guten schritt gemacht!

kazaloo 11. Aug 2015

Im Grundgedanken irgendwie schon, aber wohl gemerkt ist USD ein Format, die Tools dafuer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. EWE WASSER GmbH, Cuxhaven
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smarter

    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

  2. Statt Docker und Kubernetes

    Facebook braucht Tupperware für seine Container

  3. Windows 10 Version 1709 im Kurztest

    Ein bisschen Kontaktpflege

  4. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  5. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  6. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  7. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  8. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  9. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  10. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Andy Rubin Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone
  2. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  3. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel 2 XL Google untersucht Einbrennen des Displays
  2. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  3. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer

Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!
Ubuntu 17.10 im Test
Unity ist tot, lange lebe Unity!
  1. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf
  2. Sudden Strike 4 im Test Zweiter Weltkrieg mit Leertaste
  3. Canonical Ubuntu 17.10 bekommt den Linux-Kernel 4.13

  1. Re: Wir kolonialisieren

    plutoniumsulfat | 13:29

  2. Re: Sicherlich dämlicher Fehler, aber...

    tomate.salat.inc | 13:28

  3. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    elf | 13:28

  4. Re: Lässt sich nicht installieren.

    megaseppl | 13:25

  5. Re: Keepass erste Wahl

    soluga | 13:23


  1. 13:13

  2. 13:12

  3. 12:01

  4. 11:36

  5. 11:13

  6. 10:48

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel