Abo
  • Services:
Anzeige
Pixar-Film Geri's Game: Hunderte von Künstlern arbeiten an den gleichen Daten.
Pixar-Film Geri's Game: Hunderte von Künstlern arbeiten an den gleichen Daten. (Bild: Pixar)

Universal Scene Description: Pixar macht Autorensoftware frei zugänglich

Pixar-Film Geri's Game: Hunderte von Künstlern arbeiten an den gleichen Daten.
Pixar-Film Geri's Game: Hunderte von Künstlern arbeiten an den gleichen Daten. (Bild: Pixar)

Open Source im Animationsgeschäft: Pixar will eine Software für die Erstellung und Verwaltung digitaler Inhalte freigeben.

Anzeige

Das US-Animationsstudio Pixar will eines seiner Werkzeuge befreien: Die Software Universal Scene Description soll Open Source werden.

USD ist für die Produktion von Animationsfilmen und Computerspielen gedacht. Sie ermöglicht es, dass sich mehrere Autoren gleichzeitig mit einer Szene beschäftigen. Durch die Software können virtuelle Szenen geschaffen, gepflegt und bearbeitet werden.

Hunderte Künstler arbeiten an den gleichen Daten

Für Pixar sei es wichtig, dass Hunderte von Künstlern aus verschiedenen Zusammenhängen an den gleichen Daten arbeiten könnten, sagte Guido Quaroni, Bereichsleiter Software-Entwicklung bei Pixar. Das Werkzeug dafür will Pixar künftig frei zur Verfügung stellen.

Das ist nicht ganz ungewöhnlich: Seit einigen Monaten stellt Pixar bereits die Render-Software Renderman kostenlos bereit. Allerdings darf sie dann nur für nichtkommerzielle Zwecke genutzt werden. Auch eine Animationsbibliothek hat Pixar schon unter eine freie Lizenz gestellt.

USD wurde erstmals beim großen Krabbeln eingesetzt

Pixar hat die Software USD erstmals Ende der 1990er Jahre bei der Produktion des Films Das große Krabbeln eingesetzt und seither kontinuierlich weiterentwickelt. Auch bei der aktuellen Produktion Findet Nemo 2: Findet Dory wird USD verwendet.

Der Film startet im September kommenden Jahres. Ungefähr um diese Zeit, im Sommer 2016, will Pixar auch USD als Open-Source-Projekt freigeben.


eye home zur Startseite
yxin 12. Aug 2015

MPC?! finde renderman hat mit RIS einen guten schritt gemacht!

kazaloo 11. Aug 2015

Im Grundgedanken irgendwie schon, aber wohl gemerkt ist USD ein Format, die Tools dafuer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 355,81€
  2. ab 799,90€
  3. 17,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  2. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  3. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  4. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  5. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  6. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  7. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  8. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  9. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  10. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: "mehr Rätsel als in bisherigen Teilen"

    Cohaagen | 10:36

  2. Dummes Argument von Unitymidia.

    format | 10:35

  3. Re: Autonomes Fahren macht dumm

    ibecf | 10:29

  4. Re: Solange Porsche Autos teurer sind als...

    Sebbi | 10:25

  5. Re: Peinlich

    HabeHandy | 10:22


  1. 09:02

  2. 16:55

  3. 16:33

  4. 16:10

  5. 15:56

  6. 15:21

  7. 14:10

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel