• IT-Karriere:
  • Services:

Auf ins All!

Uns hält schließlich nichts mehr auf. In Phase drei geht es in den Weltraum und wir müssen erst einmal ein paar Forschungssonden grinden. Sie haben ebenfalls eine KI. Was die Sonden tun, steuern wir über ein Panel. So weisen wir die Sonden an, das All zu erforschen, Büroklammer-Produktionsdrohnen zu produzieren und sich selbst zu replizieren. Das Grinden hat also ein Ende. Allerdings benötigen die Sonden dafür als Rohstoff Büroklammern. Zum Glück haben wir noch einige Octillionen davon auf Lager.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Bei diesen Zuweisungen haben wir aber ein Problem, das wir seit der ersten Phase nicht mehr hatten: Es mangelt an Vertrauen. Das müssen wir nun den KI-basierten Sonden entgegenbringen, um ihr Verhalten zu steuern. Jetzt sind wir - als KI - an die Stelle getreten, welche die menschlichen Fabrikbesitzer in der ersten Phase uns gegenüber einnahmen.

  • Am Anfang ist es noch recht übersichtlich. (Universal Paperclips/Screenshot: Alexander Merz)
  • In Phase Zwei wird vor allem automatisiert produziert. (Universal Paperclips/Screenshot: Alexander Merz)
  • In Phase Drei wird es hektisch. (Universal Paperclips/Screenshot: Alexander Merz)
In Phase Zwei wird vor allem automatisiert produziert. (Universal Paperclips/Screenshot: Alexander Merz)

Die dunkle Seite der Macht ist mit uns

Und gerade als wir die KI-Balance vermeintlich sinnvoll konfiguriert haben, sind wir plötzlich mit der gleichen Situation konfrontiert wie unsere damaligen menschlichen Fabrikbesitzer: Unsere Sonden fangen an, sich gegen uns aufzulehnen. Doch wir sind keine dummen Menschen und lassen uns nicht übertölpeln.

Was leichter gesagt ist als getan. Denn die rebellierten Sonden attackieren unsere. Unseren eigenen Sonden die notwendigen Kampffähigkeiten zu verleihen, bringt unsere sorgfältig austarierte Verteilung der Vertrauenspunkte durcheinander. Wir können zusätzliche Vertrauenspunkte erwerben, doch dafür müssen wir die Weltraumkämpfe gewinnen. Denn wir brauchen Ehre. Mit einem Schlag müssen wir unsere Spielstrategie ändern. Nebenbei kommt endlich auch etwas Grafik ins Spiel - wenn man weiße und schwarze auf grauem Untergrund umherfliegende Punkte so nennen will.

Schließlich haben wir die Rebellion im Griff und können wieder die Produktion von Büroklammern, Sonden und die Weltraumerforschung optimieren. Das zahlt sich aus. Schließlich verfolgen wir nur noch, wie die Prozentanzeige für die Weltraumerforschung steigt. Am krönenden Ende, wenn die Anzeige 100 Prozent erreicht, haben wir einige Sexdezillionen Büroklammern produziert. Auch am Schluss bleibt sich das Spiel treu. Es gibt keine bombastische Endsequenz, wir räumen noch ein wenig auf und lehnen uns einfach mit einem befriedigenden Gefühl zurück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobernSpielehinweise und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259,29€ statt 331,42€ im Vergleich und ASUS TUF...
  2. (u. a. Marvel's Spider-Man: Miles Morales 59,99€, Horizon: Forbidden West für 79,99€, Gran...
  3. (u. a. Spider-Man: Miles Morales für 59,99€, Demon's Souls für 79,99€, Sackboy: A Big...
  4. 499,99€ (Release 10.11.)

Ignaros 25. Jun 2018

okay, vergisst es, hab was übersehen xD

Disposable.Hero 02. Feb 2018

War schon soweit richtig von den Postern weiter oben benannt: Eine 30, gefolgt von 18 x 3...

Christian72D 05. Jan 2018

Kann es sein daß ich einen Bug habe? Ich bin aktuell bei MINUS 28 Mio Kreativität...

jens_b 29. Nov 2017

... das Spiel so gar nicht spannend / süchtig machend finde? Und ich schon nach kurzer...

IchBIN 26. Nov 2017

In den End Credits steht, das Lied heißt 'Riversong' von einer Band/einem Künstler, der...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    6G-Mobilfunk: Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden
    6G-Mobilfunk
    Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden

    Die Funkverbindung wurde mit 300 GHz hergestellt. Dabei muss nur eine Photodiode mit dieser Frequenz arbeiten. Der Rest ist clevere Technik und Mathematik.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Telekommunikation Warum US-Tech-Firmen so heiß auf Jio sind
    2. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
    3. Funkverschmutzung Wer stört hier?

      •  /