Abo
  • Services:
Anzeige
Universal Mobile Keyboard
Universal Mobile Keyboard (Bild: Microsoft)

Universal Mobile Keyboard: Microsoft-Tastatur für Android und iOS erhältlich

Universal Mobile Keyboard
Universal Mobile Keyboard (Bild: Microsoft)

Das Universal Mobile Keyboard von Microsoft ist nun auch in Deutschland erhältlich. Die Bluetooth-Tastatur ist für Besitzer von Geräten mit Android, iOS und Windows gedacht und kann parallel an drei Geräten betrieben werden.

Anzeige

Microsofts Universal Mobile Keyboard kann nun auch in Deutschland erworben werden. Das Unternehmen stellte eine entsprechende Variante mit passendem Tastaturlayout vor. Die kompakte Bluetooth-Tastatur zum Mitnehmen soll mit ihrem Akku (300 mAh/3,7 Volt) etwa sechs Monate lang ohne zusätzliches Aufladen benutzt werden können. Microsoft geht dabei ohne konkretere Angaben zu machen von einer "durchschnittlichen" Benutzung aus. Der Akku kann über Micro-USB wieder geladen werden.

Interessantes Detail: Der Tastatur, die auch für Windows-Rechner gedacht ist, fehlt die übliche Windows-Taste. Microsoft hat stattdessen eine Taste eingebaut, mit der der Anwender auf den Startbildschirm des Windows-, iPad-, iPhone- oder Android-Gerätes gelangt. Mit Windows Phone funktioniert die Tastatur nicht.

Das Universal Mobile Keyboard kann mit drei Geräten gepaart werden. Umgeschaltet wird mit einem kleinen Schalter am Gerät. Der abnehmbare Deckel der Minitastatur ohne separaten Ziffernblock schützt die Tasten beim Transport und ist aufgeklappt als Halterung für Tablets und Smartphones nutzbar. Die Rille im Inneren dient als Aufnahmeschacht. Die Geräte, die der Nutzer dort hineinstellt, können bis zu 10 mm dick sein.

  • Universal Mobile Keyboard (Bild: Microsoft)
  • Universal Mobile Keyboard (Bild: Microsoft)
  • Universal Mobile Keyboard (Bild: Microsoft)
  • Universal Mobile Keyboard (Bild: Microsoft)
  • Universal Mobile Keyboard (Bild: Microsoft)
  • Universal Mobile Keyboard (Bild: Microsoft)
Universal Mobile Keyboard (Bild: Microsoft)

Die Tastatur selbst ist 242 mm lang, 109 mm breit und mit aufgesetztem Deckel 12 mm hoch. Ihr Gewicht liegt bei 365 Gramm. Die vollständigen technischen Daten hat Microsoft in einem englischsprachigen PDF veröffentlicht. Es gibt die Tastatur aber mit deutscher Tastenbeschriftung.

Die Bluetooth-Tastatur kostet rund 80 Euro.


eye home zur Startseite
Bigfoo29 17. Dez 2014

Und trotzdem hat man nicht immer eine Oberfläche, die eine Mausnutzung erlaubt. Weder die...

E4est 03. Dez 2014

Diese Aussage möchte ich nachträglich noch dahingehend korrigieren, dass mir bewusst...

g3kko 02. Dez 2014

Habe mich fuer diese entschieden. Ist zwar nicht sooo Mobil.. aber für mich zum Schreiben...

y.m.m.d. 02. Dez 2014

Wieso? Ist doch ne tolle Idee! Am besten auch noch mit Mäusen, dass die jetzt alle diese...

KlausKleber 02. Dez 2014

Hat die einen Stahlrahmen, oder warum wiegt die kleine Tastatur stolze 365g?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. virtual solution AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,49€
  2. 4,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gratis-WLAN

    EU gibt 120 Millionen Euro für 8.000 Hotspots aus

  2. Continental

    All Charge macht Elektroautos kompatibel für alle Ladesäulen

  3. Rime

    Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

  4. Inspiron Gaming Desktop

    Dell steckt AMDs Ryzen in Komplett-PC

  5. Bluetooth-Wandschalter

    Enocean steuert das Licht mit Energy Harvesting

  6. Skylake-X

    Intel kontert mit Core i9 und 18 Kernen

  7. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  8. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  9. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  10. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Behaupte noch mal jemand

    Sharra | 11:37

  2. Re: Völliger Schwachsinn

    Bujin | 11:37

  3. Vielen Dank!

    Keksmonster226 | 11:36

  4. Re: Kann ich vollkommen bestätigen!

    Sicaine | 11:34

  5. Und Einstein sprach:

    maxule | 11:34


  1. 11:40

  2. 11:34

  3. 10:23

  4. 10:08

  5. 10:01

  6. 09:42

  7. 09:25

  8. 09:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel