Abo
  • Services:

Universal Flash Storage Card: Die Micro-Speicherkarte mit über 700 MB/s kommt

Bisher als Embedded-Speicher verfügbar, künftig als Micro-Steckkarte: Das Jedec-Gremium hat einen Standard für Universal Flash Storage Cards vorgelegt, der eine Datenrate von 700 MB/s vorsieht.

Artikel veröffentlicht am ,
Schaubild einer UFS-Card
Schaubild einer UFS-Card (Bild: Jedec)

Das Speichergremium Jedec hat einen neuen Standard für Micro-Speicherkarten spezifiziert: Die Universal Flash Storage Cards integrieren die von aktuellen Smartphones bekannte UFS-2.0-Technik in Steckkarten, statt sie in Form fest verlöteter Speicherchips in Smartphones oder Tablets zu verwenden. Von der Größe her entspricht eine UFS-Card den bekannten Micro-SD-Karten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die Jedec spricht vom ikonischen Hai-Design, bedingt durch die - wenn man so will - beiden Flossen an der einen Längskante. Inklusive dieser Flossen misst eine UFS-Card 15 x 11 mm, ohne sind es 15 x 10,2 mm. Das ist ungefähr die Fläche eines Daumennagels. Micro-Karten nach UFSC-Standard müssen mindestens eine Geschwindigkeit der Klasse UFS-Gear1 erreichen, was rund 1.460 MBit pro Sekunde oder umgerechnet 183 MByte pro Sekunde sind.

Die Datenrate steigt verglichen mit UHS-II auf mehr als das Doppelte

Allerdings kann das serielle Interface deutlich mehr Daten übertragen, der optionale Gear3 liefert bis zu 5.830 MBit pro Sekunde, was 729 MByte pro Sekunde entspricht. Aktuelle UHS-II-Micro-SD-Karten wie Toshibas Exceria Pro M501 erreichen bis zu 270 MByte pro Sekunde lesend und bis zu 250 MByte schreibend, der Standard ist auf bis zu 312 MByte pro Sekunde spezifiziert.

Verglichen mit der Embedded-Variante von Universal Flash Storage hat die neue Card-Variante einige Nachteile, beispielsweise wird sie bisher nicht als Boot-Medium unterstützt. Zum Start des Galaxy S6 hatte Samsung den fehlenden Micro-SD-Steckplatz damit gerechtfertigt, dass Speicherkarten sehr viel langsamer seien als der intern verwendete Universal Flash Storage.

Mit den Universal Flash Storage Cards dürfte sich das ändern und Samsung ist einer der Hersteller, die entsprechenden Flash-Speicher und passende Karten fertigen werden. Als Anwendungsbeispiel nennen die Südkoreaner unter anderem Multicopter mit 8K-Videofunktion für 360-Grad-Inhalte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Eheran 04. Apr 2016

Ursache und Wirkung mal bitte nicht verwechseln. Auch wenn in unseren Medien fast nur...

Neuro-Chef 03. Apr 2016

Alles in allem schon, aber wenn man wenig internen Speicher hat und deshalb Navi-Karten...

kvoram 01. Apr 2016

Neben der Geschwidnigkeit ist die mindestens ebenso wichtige Frage, inwiefern die...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /