• IT-Karriere:
  • Services:

Unitymedia: NDR verschwindet in weiteren Bundesländern aus Analogkabel

Nach Nordrhein-Westfalen ist der NDR im Einspeisestreit jetzt auch aus den analogen Kabelnetzen von Unitymedia in Baden-Württemberg und Hessen genommen worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei Unitymedia Kabel BW
Technik bei Unitymedia Kabel BW (Bild: Unitymedia Kabel BW)

Das NDR-Fernsehen ist seit dem 10. Dezember 2013 aus den analogen Kabelnetzen von Unitymedia in Baden-Württemberg und großen Teilen Hessens ausgespeist. Das hat der Kabelnetzbetreiber Unitymedia BW laut Angaben des Senders dem NDR mitgeteilt. Dabei geht es um den Streit um die Einspeise-Entgelte. Der NDR ist seit September 2013 bereits nicht mehr über das analoge Kabelnetz von Unitymedia in Nordrhein-Westfalen zu empfangen.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

NDR-Intendant Lutz Marmor sagte: "Hier soll offenbar ein Rechtsstreit auf dem Rücken der Zuschauer ausgetragen werden. Ich appelliere deshalb an Unitymedia, die getroffene Entscheidung zu überdenken und das NDR-Fernsehen weiterhin analog zu verbreiten."

Im digitalen Angebot von Unitymedia sei der NDR weiterhin unverschlüsselt verfügbar. Betroffene Kunden, die weiterhin das NDR-Fernsehen empfangen möchten, sollten deshalb einen Digitalreceiver anschließen, rät der öffentlich-rechtliche Sender.

ARD und ZDF hatten im vergangenen Jahr ihre Verträge zur Weiterverbreitung ihrer Fernsehsender durch Kabel Deutschland und Unitymedia gekündigt. Vorher überwiesen sie den Kabelkonzernen Einspeisungsentgelte in Höhe von rund 60 Millionen Euro. Anbieter wie die Deutsche Telekom mit Entertain verlangen keine Einspeisungsentgelte, während die Sender für die Verbreitung über Satellit und DVB-T zahlen.

Unitymedia hatte angekündigt, auf dem bisherigen Programmplatz eines "landesfremden Dritten Programms" RTL Nitro einzuspeisen. Bei der Neubelegung dieser Sendeplätze gebe Unitymedia Kabel BW einem privaten Sender den Vortritt vor den öffentlichen-rechtlichen Sendern, die "ihrerseits keinen Wert mehr auf die analoge Verbreitung ihrer Programme legen. Mit der RTL-Gruppe pflegen wir eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft", erklärte Klaus Wolf, Vice President Content bei Unitymedia Kabel BW.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mich 19. Dez 2013

Es geht um ein "landesfremdes" drittes Programm, das gehört eben nicht zur...

Prypjat 12. Dez 2013

Danke für den Link

AgatePalim 12. Dez 2013

Klar, in einem analogen Kabelnetz in dem die Anzahl an einspeisbaren Sendern begrenzt...

Sharkuu 12. Dez 2013

ich habe letztes jahr einen neuen fernseher gekauft. musste mindestens 40" sein und...

Sharkuu 12. Dez 2013

bis der erste sturm kommt und das bild weg is, dann is das geheule wieder groß wenn du...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /