Abo
  • IT-Karriere:

Unitymedia: Gigabit-Tempo in Frankfurt ist verfügbar

Unitymedia hat seine zweite Gigabit-Stadt nun am Netz. Der Start erfolgt zusammen mit dem De-Cix.

Artikel veröffentlicht am ,
Techniker von Unitymedia bei der Arbeit
Techniker von Unitymedia bei der Arbeit (Bild: Unitymedia)

Unitymedia hat seinen Docsis 3.1-Ausbau in Frankfurt am Main abgeschlossen. Das gab der Kabelnetzbetreiber am 31. Oktober 2018 bekannt. Für den Zuwachs bei der Datenübertragungsrate hat Unitymedia in den vergangenen Monaten sein HFC-Netz in Frankfurt mit gigabitfähigen Netzelementen ausgestattet, dem Übertragungsstandard Docsis 3.1.

Stellenmarkt
  1. TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel
  2. Sedus Stoll AG, Dogern

Der Start erfolgte im Beisein von Unitymedia-Chef Winni Rapp, Frankfurts IT-Dezernent und Stadtrat Jan Schneider sowie Lucia Falkenberg, Chief People Officer beim DE-CIX. Rapp sagte: "Nach dem Start in Bochum mit 170.000 Haushalten können wir in Frankfurt sogar mehr als doppelt so viele Kunden mit dem Gigabit-Zugang erreichen." Nach Angaben des damalige Unitymedia-Chef Lutz Schüler im Juni 2018 wurden in Frankfurt in den vergangenen Jahren 30 Millionen Euro investiert.

"Für Privathaushalte sind Übertragungsraten von 1.000 MBit/s ein großer Schritt und Unitymedia spricht dabei völlig zu Recht von superschnellem Internet", betonte Falkenberg. Der Zugang wird für Neukunden bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten 100 Euro kosten.

Polens Hauptstadt Warschau (UPC Polen), Bochum und Frankfurt sind im Liberty-Global -Konzern die ersten Gigabit-Städte auf Basis von Docsis 3.1. Bis Ende 2018 rüstet Unitymedia noch Köln und Düsseldorf zu Gigabit-Städten auf. In Frankfurt hat Unitymedia einen Standort und ein Technikzentrum.

Im Mai 2018 vereinbarte Vodafone mit Liberty Global, dessen Kabelnetze in Deutschland, Tschechien, Ungarn und Rumänien für einen Preis von 18,4 Milliarden Euro zu übernehmen. Der Zusammenschluss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden, der EU-Kommission und des Bundeskartellamts.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

RipClaw 31. Okt 2018

Sagen wir es mal so. Kaum jemand der eine Gigabit Anbindung benötigt, benötigt diese nur...

logged_in 31. Okt 2018

So langsam haben die es verstanden. 150/20 ist ein vernünftiger Ratio. War ich immer in...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /