Abo
  • IT-Karriere:

Kabelnetzbetreiber: Gigabit-Preise bei Unitymedia werden nicht sehr hoch sein

Unitymedia will seine Gigabit-Internetzugänge so auspreisen, dass sie auf den Massenmarkt kommen können. Es gehe nicht um "eine ganz kleine Nische".

Artikel veröffentlicht am ,
Die Absichtserklärung wird unterzeichnet
Die Absichtserklärung wird unterzeichnet (Bild: Unitymedia)

Unitymedia plant, sich mit seinen künftigen Gigabit-Zugängen auch auf dem Massenmarkt zu etablieren, und kündigt dementsprechende Preise an. Unternehmenschef Lutz Schüler sagte Golem.de am 20. März 2017 auf der Technikmesse Cebit in Hannover: "Den Preis können wir noch nicht bekanntgeben, weil das Produkt erst nächstes Jahr herauskommt. Aber wir wollen damit auf den Massenmarkt, nicht nur in eine ganz kleine Nische. Es wird nicht ein Preis von 19,95 Euro, aber auch kein ganz teurer Preis."

Stellenmarkt
  1. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  2. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest

Unitymedia macht die Ruhrgebietsstadt Bochum zur ersten Stadt in Deutschland, in der der TV-Kabelnetzbetreiber Gigabit-Zugänge mit Docsis 3.1 anbietet. Bisher haben die schnellsten Zugänge eine Datenrate von 400 MBit/s. 2Play Jump 400 mit bis zu 400 MBit/s kostet 39,99 Euro. Mit dabei ist ein Telefonanschluss mit Flatrate ins deutsche Festnetz.

Signal weit über Bochum hinaus

Laut Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) sei dieser Ausbau "ein Signal weit über Bochum hinaus." Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister der Stadt Bochum sagte, dass Investoren, wie auf dem ehemaligen Opel-Gelände, immer nach einer leistungsfähigen Internetanbindung fragen würden. "Wichtig ist uns, sagen zu können: Egal wo man in Bochum wohnt, man wird immer Gigabit-Anschlüsse bekommen können."

Laut Schüler kaufe jeder fünfte Neukunde bereits einen 400-MBit/s-Internetzugang bei Unitymedia. "Hohe Geschwindigkeiten braucht man", sagte er. Künftige Anwendungen für Gigabit seien etwa Virtuell Reality für Formel-1-Übertragungen und Smart Home, wozu eine hohe Datenrate für den Upstream von Bildern von Nest gebraucht werde.

Unitymedia ist in den Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg aktiv.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€

M.P. 21. Mär 2017

27:1 sind es bei mir laut Fritzbox-Statistik für den letzten Monat...

most 20. Mär 2017

Und selbst das nur dann, wenn man das "volle" Programm braucht. Die Sender der ÖR und...

s7evin 20. Mär 2017

ihr solltet euch vorher informieren, was die tarife wirklich kosten und nicht einfach...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


        •  /