Abo
  • IT-Karriere:

Unitymedia: Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

Die günstigen Internetzugänge von Eazy werden ohne echten Zugang zum TV-Kabelnetz angeboten. Technisch hat sich Unitymedia für Eazy nicht geöffnet und muss es auch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Werbebild bei Vertriebswerk
Ein Werbebild bei Vertriebswerk (Bild: Vertriebswerk)

Eazy, der Discounter im Netz von Unitymedia, hat keinen Zugang zu dem Netz. Das sagte Johannes Schubert, Director Operations bei Eazy, im Gespräch mit Golem.de. "Wir haben keinerlei Zugang zum Netz von Unitymedia, der technische Betrieb, das heißt Installation, Entstörung und Service, liegt in den Händen des Kabelnetzbetreibers."

Stellenmarkt
  1. GASCADE Gastransport GmbH, Kassel
  2. Hays AG, Nürnberg

Das TV-Kabelnetz ist nicht reguliert, einen Zugang für Reseller müssen die Betreiber nicht gewähren. Leistungserbringer und Vertragspartner von Eazy-Tarifen und Dienstleistungen ist daher stets der Kabelnetzbetreiber.

Angaben zur Kundenzahl will das Unternehmen nicht machen. Schubert sagte: "Die Resonanz auf das Eazy-Angebot hat unsere Erwartungen stark übertroffen."

Kein Gigabit per second bei Eazy

Eazy konzentriert sich vollständig auf Internetzugänge mit niedrigeren Datenübertragungsraten. Luan Haxha, Leiter Marketing Eazy, erklärte: "Wir wenden uns nicht an Gamer und sogenannte Poweruser." Daran seien keine Änderungen geplant. Diese Zugänge seien jedoch ausreichend für Streamingangebote, sagte er.

Im Upload wird bei 20 MBit/s nur bis zu 1 MBit/s geboten, im 50-MBit/s-Tarif bis zu 2,5 MBit/s im Upload. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate, ohne Preisänderungen nach Ende einer Laufzeit. Für 11,99 Euro im Monat bietet Eazy eine Datenrate von 20 MBit/s, im Upload sollen bis zu 1 MBit/s geliefert werden.

Ein Telefonanschluss ist inklusive, aber keine Telefonieflatrate. Abgerechnet wird pro Minute ins Festnetz mit 2,5 Cent und ins Mobilfunknetz mit 19,9 Cent. Eine Festnetz-Flatrate kostet zusätzlich 4,99 Euro.

Ein Paket von Fernsehsendern hat Eazy bisher auch nicht im Angebot.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 43,99€

qq1 03. Sep 2018

status quo: es geht immernoch. wenn man einen vertrag unter dem selben namen unter der...

Trollifutz 22. Nov 2017

Momentan habe ich bei Unitymedia zwar 60/3, wovon 69/5 ankommen und IPv4, aber ich zahle...

M.P. 21. Nov 2017

Naja, auch Eltern von Gamern und Powerusern im Jugendalter müssen in gewissen Situationen...


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    •  /