Abo
  • Services:
Anzeige
Uniti: Keine Pedale, keine Instrumentenanzeige
Uniti: Keine Pedale, keine Instrumentenanzeige (Bild: Uniti)

Uniti: Siemens baut Elektroautos in vollautomatisierter Fabrik

Uniti: Keine Pedale, keine Instrumentenanzeige
Uniti: Keine Pedale, keine Instrumentenanzeige (Bild: Uniti)

Uniti ist ein ungewöhnliches Elektroauto: Es hat keine Pedale, sondern wird elektronisch gesteuert. Gebaut wird das von einem schwedischen Startup entwickelte Auto von Siemens - in einer besonderen Fabrik.

Siemens wird in Zukunft Elektroautos bauen: Der Konzern wird das futuristische Elektroauto Uniti für das gleichnamige schwedische Startup in einer komplett automatisierten Fabrik fertigen.

Anzeige

Uniti ist ein kleines Elektroauto für den Stadtverkehr, in dem zwei oder drei Insassen Platz haben. Sie steigen durch Scherentüren ein und aus. Die Karosserie besteht aus Leichtbaumaterialien, zum Teil aus Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff, zum Teil aus Bioverbundwerkstoffen, weshalb das Auto nur 400 Kilogramm wiegt.

Der Akku kann drahtlos geladen werden

Angetrieben wird es von einem Radnabenmotor. Der Antrieb hat je nach Modell eine Leistung von 15 bis 40 Kilowatt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt zwischen 90 und 120 Kilometer pro Stunde. Das Auto gibt es mit zwei Akkugrößen: 11 oder 20 Kilowattstunden. Die Reichweite beträgt 150 oder 300 Kilometer. Geladen wird mit Kabel oder kabellos per Induktion.

Das Auto hat keine Pedale und kein Lenkrad im herkömmlichen Sinne. Stattdessen gibt es ein Steuerungssystem, das die Lenk- und andere Steuerbefehle elektronisch überträgt. Das Auto hat auch keine Instrumentenanzeige. Die Daten sollen per Head-up-Display in die Frontscheibe eingeblendet werden. Das Fahrzeug hat zudem laut Hersteller "autonome Fahreigenschaften".

Uniti sammelte 1,2 Millionen Euro per Crowdfunding

Uniti ist 2015 aus einem Universitätsprojekt hervorgegangen. Das Startup hatte im vergangenen Jahr mit einer Crowdfunding-Kampagne umgerechnet rund 1,2 Millionen Euro gesammelt - und das, obwohl es lediglich ein Konzept vorweisen konnte. Den ersten Prototypen will Uniti in diesem Herbst vorstellen.

Siemens will das Elektroauto in der ersten Industrie-4.0-Fabrik bauen. Geplant sind 50.000 Stück pro Jahr. Das Auto soll 2019 auf den Markt kommen. Der Preis soll bei 200.000 schwedischen Kronen liegen, das entspricht rund 21.000 Euro.


eye home zur Startseite
Ovaron 20. Mär 2017

Sie hat einen PS2-Stecker und funktioniert glücklicherweise auch am irgendwann mal auf...

sttn 20. Mär 2017

Siemens schafft es gute Ideen in den Sand zu setzen.

Niaxa 20. Mär 2017

Wissenschaft... ich muss dir nicht sagen, was du tun musst um dich darüber zu...

Dwalinn 20. Mär 2017

Es ging mir hier nur um das Wort Normal-Bürger. Da tut man ja so als wären die Käufer...

bernd71 20. Mär 2017

Daran hackt es. Wie soll man es einführen? Als einzelnes Land kann man sein System nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  2. Rentschler Biotechnologie GmbH, Laupheim
  3. JOB AG Industrial Service GmbH, Kassel
  4. Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Alternate
  2. 399€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  2. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  3. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor

  4. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  5. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  6. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras

  7. Elektroauto

    Elektrobus stellt neuen Reichweitenrekord auf

  8. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  9. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  10. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. IOS 11 Epic Games rettet Infinity Blade ins 64-Bit-Zeitalter

  1. Re: Autofokus der TG5 im Videomodus ungenügend

    mwo (Golem.de) | 15:02

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Brainfreeze | 15:00

  3. Re: Preis/Leistungssieger Tablets mit UMTS/LTE?

    icekeuter | 14:59

  4. Re: was kann man da denn schon falsch machen?

    maci23 | 14:56

  5. Re: Kontrollzentrum GPS deaktivieren?

    johnDOE123 | 14:54


  1. 14:28

  2. 13:55

  3. 13:40

  4. 12:59

  5. 12:29

  6. 12:00

  7. 11:32

  8. 11:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel