Abo
  • Services:

Uniti One: Elektroauto für 15.000 Euro wird in Großbritannien gebaut

Das schwedische Unternehmen Uniti will sein Elektroauto One in Großbritannien bauen. Einen fahrenden Prototyp des Uniti One gibt es schon. Das Auto soll je nach Modell für 15.000 bis 20.000 Euro auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto Uniti One: kein Auto zum Rasen
Elektroauto Uniti One: kein Auto zum Rasen (Bild: Uniti Sweden)

Uniti hat mitgeteilt, sein Elektroauto One im britischen Silverstone Park zu bauen. Die Produktion soll sich aber nicht auf diesen Standort beschränken, sondern später auch an anderen Orten stattfinden. Die Pilotanlage soll 2020 betriebsbereit sein.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. State Street Bank International GmbH, München

Das zweisitzige Fahrzeug ist mit einem Akku ausgestattet, der mit seinen 22 kWh Kapazität eine Reichweite von 300 km ermöglichen soll. Das Fahrzeug fährt maximal 130 km/h, beschleunigt aber in 3,5 Sekunden auf 80 km/h. Die Angabe stammt von Uniti selbst. Normalerweise wird die Zeit von 0 auf 100 km/h angegeben, diesen Wert teilte Uniti bisher nicht mit.

Die Entwicklung des Elektroautos wurde per Crowdfunding finanziert. Uniti One ist ein Kleinfahrzeug, das von der Größe mit dem Smart vergleichbar ist. Es ist vor allem für den Stadtverkehr gedacht und soll als Zwei- und Viersitzer erhältlich sein.

Um die Reichweite zu erhöhen, sparten die Entwickler vor allem am Gewicht: Das Auto wiegt nur 400 kg. Die Karosserie besteht aus Leichtbaumaterialien, darunter Kohlenstofffaser-verstärkter Kunststoff, aber auch Bioverbundwerkstoffe.

Ende 2019 sollen die finalen Modelle präsentiert und danach die Kunden beliefert werden. Zunächst werden die Autos in Großbritannien ausgeliefert, weil die Crowdinvestment-Kampagne durch die Plattform Crowdcube von dort aus lief.

Partner sind Unternehmen aus anderen Branchen, darunter Nvidia, Siemens, E.On, Kuka Robotics und Fanuc Robot.



Anzeige
Top-Angebote

sampleman 29. Okt 2018 / Themenstart

Es geht schon damit los, dass das Auto mit ziemlicher Sicherheit nicht nur Teile aus UK...

ML82 28. Okt 2018 / Themenstart

wer sich derart skandalös verhält muss wohl mit dem spott darüber klarkommen. oder ist...

sportstyp 28. Okt 2018 / Themenstart

Hallo, einen Crashtest wird es nicht geben, denn der ist für Fahrzeuge bis 400 kg nicht...

Onkel Ho 27. Okt 2018 / Themenstart

Ist das jetzt die neue Regelung zur Geburtenkontrolle oder warum haben jetzt alle Autos...

Missingno. 26. Okt 2018 / Themenstart

Das ist nicht ganz korrekt: § 3 StVO (1) Der Fahrzeugführer darf nur so schnell fahren...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Initiative Q Gehen Sie nicht über Los, ziehen Sie keine Q ein!
  2. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  3. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /