United Internet: 1&1 schließt 5G-Allianz mit Stadtnetzbetreibern

United Internet wird mit den Stadtnetzbetreibern im Breko zusammenarbeiten, um ein 5G-Netz aufzubauen. 1&1 Versatel bringt dazu auch Glasfaser ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Versatel hat auch ein eigenes Netz und gehört zu 1&1.
Versatel hat auch ein eigenes Netz und gehört zu 1&1. (Bild: 1&1 Versatel)

Um den Aufbau seines 5G-Netzes voranzutreiben, hat United Internet eine Partnerschaft mit dem Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko), in dem viele Stadtnetzbetreiber zusammengeschlossen sind, vereinbart. Die United-Internet-Tochtergesellschaft 1&1 Versatel soll künftig zusammen mit den Stadtnetzbetreibern 5G-Mobilfunkstandorte mit Glasfaser anschließen, wie das Handelsblatt von den Unternehmen erfuhr. Die Partnerschaft soll am 9. März 2020 offiziell bekanntgegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Web-Security
    HANSALOG BPS GmbH, Ankum, Dortmund, Hamburg
  2. Cloud Engineer (m/w/d) (Home-Office möglich)
    glueckkanja-gab AG, Offenbach am Main
Detailsuche

Claus Beck, Chief Technology Officer 1&1 Versatel, sagte: "Durch die Zusammenarbeit mit dem Breko und seinen Mitgliedern nimmt die Planung des 5G-Mobilfunknetzes unserer Schwestergesellschaft 1&1 Drillisch weiter Fahrt auf. 1&1 Versatel stellt konzernintern Glasfaseranbindungen bereit und kann nun in noch mehr Städten 5G-Antennen anschließen. Durch die Kooperation mit dem Breko wird das 5G-Netz von 1&1 Drillisch bereits in der ersten Ausbauphase nicht nur Ballungsräume abdecken, sondern auch in bisher unterversorgten Regionen verfügbar sein." Die regionalen Netzbetreiber könnten ihr Angebot erweitern.

Unternehmen, die Glasfaser ausbauen, haben großes Interesse daran, dass neu entstehende Glasfasernetze sowie bereits bestehende Glasfaserverbindungen für die Anbindung von Mobilfunkmasten genutzt und somit besser ausgelastet werden. 1&1 Versatel kann die Glasfaseranbindungen ohne Einschränkung an interessierte Unternehmen weitervermieten.

Die United-Internet-Tochtergesellschaft 1&1 Versatel betreibt zwar selbst ein rund 50.000 Kilometer langes Glasfasernetz und ist in 250 deutschen Städten aktiv, davon in 19 der 25 größten Metropolen Deutschlands. Für den Ausbau des 5G-Mobilfunks ist das jedoch zu wenig. Zum Vergleich: Das Glasfasernetz der Deutschen Telekom umfasst mehr als 500.000 Kilometer.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Für eine 5G-Basisstation ist zwar eine Anbindung mit Richtfunk grundsätzlich möglich, um die hohe Leitung des neuen Standards zu erreichen, raten viele Experten jedoch zu Glasfaser als Backhaul.

Versatel war aus einem Zusammenschluss von 21 Stadtnetzbetreibern entstanden.

Im Breko-Verband sind rund 190 Netzbetreiber organisiert, größte Mitglieder sind Ewe Tel, 1&1 Versatel und Deutsche Glasfaser.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sysadmin Day 2021
Immer mit dem Ohr an der Festplatte

Zum Sysadmin Day ein Blick auf einen Beruf, den ich fast zehn Jahre ausübte und immer wieder merkte: Ohne ausgeprägte Flexibilität ist er kaum zu bewältigen.
Ein Erfahrungsbericht von Jörg Thoma

Sysadmin Day 2021: Immer mit dem Ohr an der Festplatte
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. Microsoft: Windows 11 erreicht Beta-Status
    Microsoft
    Windows 11 erreicht Beta-Status

    Das neue Windows 11 ist Hersteller Microsoft nun offenbar stabil genug für regelmäßige Tests durch Nutzer. Noch gibt es aber nicht alle Funktionen.

  3. Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
    Akkutechnik
    CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

    160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /