Abo
  • Services:
Anzeige
Mit einer Million Meilen um die Welt ...
Mit einer Million Meilen um die Welt ... (Bild: Louis Nastro/Reuters)

United Airlines Bug-Bounty-Programm: 19-jähriger Hacker ist Meilenmillionär

Mit einer Million Meilen um die Welt ...
Mit einer Million Meilen um die Welt ... (Bild: Louis Nastro/Reuters)

Das Bug-Bounty-Programm von United wird offenbar viel genutzt: Ein niederländischer Hacker konnte sich über eine enorme Flugmeilenauszahlung freuen. Er nutzt sie zur Weiterbildung - und nimmt an Sicherheitskonferenzen teil.

Ein 19-jähriger Niederländer ist dank des Bug-Bounty-Programms von United Airlines Meilenmillionär. Das Unternehmen startete das Programm zum Auffinden von Schwachstellen im vergangenen Jahr, zahlt aber statt Bargeld nur mit Flugmeilen.

Anzeige

Der Niederländer Oliver Beg hat insgesamt 20 Sicherheitslücken an das Unternehmen gemeldet und dafür den Gesamtbetrag von rund einer Million Meilen bekommen. Für die schwerwiegendste Lücke hat er nach Angaben des Sicherheitsforschers Graham Cluley 250.000 Meilen erhalten. Details zu den gefundenen Schwachstellen gibt es bislang nicht, aber nach den Bedingungen des Programms müssen für 250.000 Meilen Authentifizierungsmechanismen umgangen werden.

Für eine Remote-Code-Execution gibt es eine Million Meilen

Wer eine Remote-Code-Execution innerhalb des Online-Auftritts von United erreicht, kann sogar bis zu eine Million Meilen auf einmal bekommen. Für die Teilnahme an dem Programm gibt es eine Reihe von Regeln. Hacker dürfen nur innerhalb der Webseite und in den Buchungssystemen des Unternehmens nach Schwachstellen suchen. Die Software von Flugzeugen ist demnach ausgeschlossen.

Beg nutzte die Meilen offenbar, um an den beiden Sicherheitskonferenzen Blackhat und Defcon in Las Vegas teilzunehmen. Ganz kostenfrei war der Flug aber wohl nicht: Der Hacker gab an, dass er 5 US-Dollar an Flughafensteuer zahlen musste. Eine größere Rechnung könnte in seiner Heimat auf ihn warten. Denn in einigen Jurisdiktionen müssen Meilen als geldwerter Vorteil versteuert werden. In den USA käme so eine Rechnung von immerhin 20.000 US-Dollar zusammen, wie der Nutzer Win Remes auf Twitter schrieb.


eye home zur Startseite
Moe479 11. Aug 2016

wenn das meeting nur nen tag dauert er aber unbegründet 6 weitere bleibt, würde ich ihm...

Wohltat 10. Aug 2016

...im United Shop gegen mehrere Zehntausend Dollar Amazon Gutscheine eintauschen. Der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  3. Dataport, Hamburg, Bremen
  4. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42€
  2. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 00:10

  2. Re: Bei der Telekom wohl eher weniger

    JohnnyDoh | 20.01. 23:56

  3. Re: Auch mit opensource Treibern? nvidia kann...

    Porterex | 20.01. 23:45

  4. Re: Briefpost? Warum nicht etwas hochmodernes...

    TechnikSchaaf | 20.01. 23:38

  5. Re: verständlicher move nach vega_mobile ...

    p4m | 20.01. 23:34


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel