Abo
  • IT-Karriere:

Unions-Wirtschaftspolitiker: Nationales Roaming statt Funklöcher in Deutschland

Nationales Roaming sei "erste Hilfe" gegen Funklöcher, meinen Wirtschaftspolitiker der CDU/CSU. Sie wollen im Bundesrat dazu Mehrheiten schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Antenne verzweifelt gesucht
LTE-Antenne verzweifelt gesucht (Bild: Vodafone Deutschland)

Weil die Flächenländer übersät seien mit Mobilfunklöchern, fordern Wirtschaftspolitiker der Union nationales Roaming in Deutschland. Das gab Wolfgang Waldmüller, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU in Mecklenburg-Vorpommern, am 1. Oktober 2018 bekannt. Er habe auf einer Tagung von Wirtschaftspolitikern der Unionsfraktionen im "baden-württembergischen Friedrichshafen erfolgreich für nationales Roaming geworben".

Stellenmarkt
  1. bib International College, Paderborn
  2. Fachhochschule Aachen, Aachen

Waldmüller: "Nicht nur Mecklenburg-Vorpommern, sondern viele weitere Flächenländer sind übersät mit Mobilfunklöchern. Ursächlich ist der Bevölkerungsbezug der Mobilfunkbetreiber beim Netzausbau." Dies benachteilige Mobilfunknutzer in ländlichen Regionen systematisch.

Im Landtag habe seine Fraktion Mitte September einen einstimmigen Beschluss für gesetzlich verpflichtendes Roaming in unterversorgten Gebieten herbeigeführt. So wie im europäischen Ausland wolle man auch in Mecklenburg-Vorpommern eine Möglichkeit schaffen, dass sich Mobilfunknutzer in fremde Mobilfunknetze einwählen können. Nationales Roaming sei "erste Hilfe" gegen Funklöcher.

LTE-Funkfrequenzen mit Funklöchern vergeben

Die Netzbetreiber geben stets nur die Bevölkerungsabdeckung an, die sich nicht auf die versorgte Fläche in der Bundesrepublik bezieht, sondern auf die Bevölkerung. Bereits bei der Vergabe der LTE-Funklizenzen wurde es den Bietern offengelassen, bis zu zwei Prozent der Haushalte auszusparen. Es war damals schon absehbar, dass eine solche Regelung den ländlichen Raum treffen würde. Eine Abdeckung von 98 Prozent der Haushalte dürfte nicht viel mehr als eine 70-Prozent-Abdeckung der Fläche in Deutschland umfassen.

Für eine rechtssichere Lösung sei laut Waldmüller der Bund gefragt. Deswegen müssten Mehrheiten für eine sachsen-anhaltinische Bundesratsinitiative für nationales Roaming organisiert werden. Auf der wirtschaftspolitischen Sprechertagung der CDU/CSU-Fraktionen sei eine gemeinsame Erklärung verabschiedet worden. "Zudem sprechen wir uns dafür aus, dass bei der Versteigerung der 5G-Lizenzen eine flächendeckende Versorgung und nicht der Versteigerungserlös handlungsleitendes Motiv zu sein hat", sagte Waldmüller.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. 349,00€
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

christophmch 02. Okt 2018

Sowohl Bund, als auch Land und Gemeinden haben zahlreiche Grundstücke in ihrem Besitz...

LarusNagel 02. Okt 2018

Die Frage, ob das funktioniert hängt von dem Preis ab, welcher der Funkturmbesitzer...

HeroFeat 01. Okt 2018

Mittlerweile bin ich echt ein wenig genervt. Es kommt einem so vor, als ob dieser Absatz...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /