Abo
  • Services:
Anzeige
US-Behörden stellen die Sicherheitsbedingungen bei Amazon in Frage.
US-Behörden stellen die Sicherheitsbedingungen bei Amazon in Frage. (Bild: Matthew Lloyd/Getty Images)

Unfälle: US-Behörden ermitteln bei Amazon

Innerhalb weniger Monate sind zwei Arbeiter in Auslieferungszentren von Amazon ums Leben gekommen. Jetzt untersuchen die US-Behörden die Zwischenfälle.

Anzeige

Zwei Arbeiter sind seit Dezember 2013 in US-Auslieferungszentren des Onlinehändlers Amazon ums Leben gekommen. Das US-Arbeitsministerium leitete wegen der Zwischenfälle Ermittlungen ein. Die Behörde untersucht nach eigenen Angaben die Sicherheitsbedingungen in den zum Teil fußballfeldgroßen Zentren.

Einer der Männer starb demnach, nachdem er im vergangenen Dezember in das Beförderungssystem geraten war. Insgesamt sollen fünf Firmen, mit denen Amazon in seinen Zentren zusammenarbeitet, gegen Sicherheitsbestimmungen verstoßen haben, darunter neben vier Zeitarbeitsfirmen auch die Vertragsfirma, die für die Sortierung der Pakete verantwortlich ist. Die betroffenen Firmen müssen 6000 US-Dollar Strafe zahlen und nachweisen, dass der Mangel nun behoben ist. Amazon selbst wird in dem Bericht nicht erwähnt.

70.000 Mitarbeiter in der Weihnachtssaison

Betroffen ist nach Angaben der zuständigen Abteilung des Ministeriums unter anderem ein Verteilungszentrum in Avenel im Bundesstaat New Jersey. Ein weiterer Zwischenfall soll sich Anfang Juni in einem Zentrum in Carlisle im US-Bundesstaat Pennsylvania ereignet haben.

Amazon betreibt in den USA 14 Verteilungszentren. Allein im vergangenen Jahr kamen acht hinzu. In Deutschland gibt es sieben Zentren. Konzernchef Jeff Bezos investierte im ersten Quartal mehr als zwei Milliarden US-Dollar in den Ausbau des Netzes. Weltweit beschäftigte der Onlinehändler in der vergangenen Weihnachtssaison 70.000 Mitarbeiter in seinen Verteilungszentren.

Wegen der Arbeitsbedingungen in den Anlagen steht der Konzern sowohl in den USA als auch in Deutschland immer wieder in der Kritik. "Jeder Unfall, der sich in einem unserer Zentren ereignet, ist ein Unfall zu viel", teilte Amazon in einer ersten Stellungnahme mit.


eye home zur Startseite
fesfrank 16. Jun 2014

ich könnte mich übergeben wenn ich solche behauptungen lese.

ralfi 16. Jun 2014

Es ist nicht einmal ein Nichteinhalten der Sicherheitsvorschriften des Arbeitgebers. Es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  4. über JobLeads GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)
  3. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)

Folgen Sie uns
       

  1. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  2. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  3. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  4. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  5. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  6. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  7. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  8. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  9. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  10. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Frequenzvermüllung

    neocron | 11:45

  2. Re: Hehe, ich würde noch einen anderen Nachteil sehen

    eXXogene | 11:41

  3. Was soll der Hype um das 3310?

    h3nNi | 11:40

  4. Re: Toller Artikel, coole Technik

    notthisname | 11:39

  5. Re: Coole Sache aber,

    Niaxa | 11:34


  1. 11:50

  2. 11:30

  3. 11:10

  4. 10:50

  5. 10:22

  6. 09:02

  7. 08:28

  8. 07:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel