UNECE: Automatisiertes Fahren bis zu 130 km/h genehmigt

Das UNECE-Gremium hat die derzeitige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h auf bis zu 130 km/h bei automatisierter Fahrweise von Autos angehoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Fahren ohne Hände am Steuer
Fahren ohne Hände am Steuer (Bild: Envato)

Das UN-Weltforum für die Harmonisierung der Regelungen für Kraftfahrzeuge hat eine Neuerung beim automatisierten Fahren beschlossen. Ab Januar 2023 dürfen Autos auf der Autobahn bis 130 km/h automatisiert unterwegs sein und auch Spurwechsel durchführen.

Stellenmarkt
  1. Senior Analyst Corporate Strategy (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Cloud
    EPLAN GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein, Stuttgart
Detailsuche

Dabei wurde die UN-Regelung Nr. 157 modernisiert, die die Höchstgeschwindigkeit für automatisierte Fahrsysteme (ADS) für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge auf 130 km/h anhebt. Bisher war bei 60 km/h Schluss. Die Änderung soll im Januar 2023 in Kraft treten.

Die Änderung ( PDF) baut auf den Erfahrungen auf, die in verschiedenen Ländern nach der Verabschiedung der UNECE-Regelung (United Nations Economic Commission for Europe) für automatische Spurhaltesysteme (ALKS) getroffen wurde. Es war die erste verbindliche internationale Regelung für die Automatisierung von Fahrzeugen der sogenannten Stufe 3. Sie wurde im Juni 2020 verabschiedet.

Die automatisierten Fahrsysteme dürfen nur auf Straßen verwendet werden, die von Fußgängern und Radfahrern nicht benutzt werden dürfen. Außerdem muss eine Trennung zwischen den Richtungsfahrbahnen vorhanden sein.

Harmonisierung in großen Teilen der Welt

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Datenspeichersystem für automatisiertes Fahren (DSSAD), eine Art Blackbox, die unter anderem aufzeichnet, wann das automatisierte Fahrsystem aktiviert wird, muss künftig auch vom System veranlasste Fahrspurwechsel aufzeichnen.

Die Arbeitsgruppe für automatisierte/autonome und vernetzte Fahrzeuge (GRVA) bringt Länder wie die EU, die USA, China, Japan und Kanada zusammen, um international harmonisierte Regelungen, Entschließungen und Richtlinien für automatisierte Fahrfunktionen zu entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fwk 25. Jun 2022 / Themenstart

... muss man froh sein wenn es endlich automatisierte Fahrzeuge gibt. Ja diese sind auch...

Fwk 25. Jun 2022 / Themenstart

Du brauchst gar nicht so ironisch daher schreiben, da steht "bis zu 130 km/h" und nicht...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Heimautomatisierung: iPads bleiben unter iPadOS 16 doch Home Hubs
    Heimautomatisierung
    iPads bleiben unter iPadOS 16 doch Home Hubs

    iPads können auch unter dem kommenden iPadOS 16 als Zentrale für Homekit dienen. Das hat Apple klargestellt, nachdem dies erst verneint wurde.

  2. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  3. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /