Abo
  • Services:
Anzeige
Underworld Ascendant
Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)

Underworld Ascendant: Schattenbiest mit Licht ausknipsen

Underworld Ascendant
Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)

Das Rollenspiel Underworld Ascendant soll besonders viele spielerische Freiheiten erlauben. Nach einer längeren Arbeitsphase zeigt das Entwicklerstudio Otherside Entertainment nun im Gameplay-Video, wie das funktioniert.

Anzeige

Das Entwicklerstudio Otherside Entertainment hat erstmals seit langem wieder Material von Underworld Ascendant veröffentlicht, also vom inoffiziellen Nachfolger des Klassikers Ultima Underworld. Auf Basis eines Prototyps stellt der Designer Tim Stellmach vor, wie das Programm derzeit aussieht, vor allem aber welche spielerischen Möglichkeiten es gibt.

Ein Shadowbeast etwa kann der Spieler einerseits frontal angreifen. Oder - im Trailer zu sehen - der Spieler sorgt dafür, dass das Monster möglichst viel Licht trifft, was es irgendwann zerstört. Laut Stellmach kommt dabei kein festgelegtes Skript zum Einsatz, sondern es wird tatsächlich berechnet, wie viel Licht aus dem Renderer auf die Kreatur fällt. Das macht einen spannenden Eindruck, an den Animationen müssen die Entwickler aber wohl noch arbeiten.

Spieler von Ascendant beginnen als Magier, Kämpfer oder Dieb, alle Klassen sollen sich dann aber sehr frei weiterentwickeln können. Wie im Original betritt man die Unterwelt als Außenseiter, schließt sich dann aber nach und nach den verfeindeten Fraktionen an und lernt immer mehr über die Welt.

An Ascendant arbeiten einige der Entwickler, die schon entscheidend für den Erfolg von Ultima Underworld waren - allen voran der Projektleiter Paul Neurath (System Shock, Thief), der das für Ultima Underworld zuständige Entwicklerstudio Blue Sky Productions gegründet hatte, aus dem dann Looking Glass wurde. Sein neues Studio heißt Otherside Entertainment, es hat seinen Sitz in der Kleinstadt Lexington (US-Bundesstaat Massachusetts). Auch der langjährige Ultima-Entwickler Warren Spector ist in die Entwicklung von Ascendant involviert.

Underworld Ascendant basiert auf der Unity Engine, es soll im November 2016 für Windows-PC erscheinen. Umsetzungen für Konsole sind derzeit nicht geplant.


eye home zur Startseite
Spiritogre 13. Okt 2015

Haha, bin halt überall im Netz zu finden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PlusServer GmbH, Köln
  2. Device Insight GmbH, München
  3. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München
  4. Faber-Castell Aktiengesellschaft, Stein (bei Nürnberg)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 281,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  2. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  3. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf lang gezogenes Display und Bixby

  4. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  5. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken

  6. Xeon E3-1200 v6

    Intel aktualisiert seine Server-CPUs mit Kaby Lake

  7. Future Unfolding im Test

    Adventure allein im Wald

  8. Gesichtserkennung

    FBI sammelt anlasslos Fotos von US-Bürgern

  9. Hasskommentare

    Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft

  10. Rkt und Containerd

    Konkurrierende Container-Engines bekommen neutrale Heimat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Betrugsnetzwerk: Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen
Betrugsnetzwerk
Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  1. Re: Ja, und?

    Fotobar | 17:04

  2. Re: Hauptsache es kommt in den Massenmarkt...

    marcelpape | 17:03

  3. Re: Wieviel Strom kostet das?

    xProcyonx | 17:02

  4. Re: Schwachsinn

    mainframe | 17:00

  5. Re: Wenn die Kontrolle versagt, muss das Volk...

    Svenismus | 16:58


  1. 17:00

  2. 17:00

  3. 17:00

  4. 15:20

  5. 14:50

  6. 14:20

  7. 14:00

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel