Abo
  • Services:

Unbemannte Fluggeräte: EU beschließt Registrierungspflicht für Drohnen

Drohnenführerschein und Registrierungspflicht: Die Abgeordneten des Europaparlaments haben beschlossen, dass es in der Europäischen Union künftig einheitliche Regeln für den Betrieb von Drohnen geben wird. Die konkreten Regeln wird die EU-Kommission ausarbeiten.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Multicopter im Flug: Luftfahrzeuge nicht einfach ungeregelt durch die Gegend fliegen lassen
Multicopter im Flug: Luftfahrzeuge nicht einfach ungeregelt durch die Gegend fliegen lassen (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Wer in den Staaten der Europäischen Union (EU) einen Multicopter fliegen lassen will, muss diesen und sich selbst als Pilot registrieren lassen. Das hat das Europaparlament in Straßburg am Dienstag beschlossen. Das Parlament hat damit die Vorschriften für Drohnen und Drohnenbetreiber EU-weit vereinheitlicht.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Siltronic AG, Burghausen

Ziel der Regeln ist, die Sicherheit beim Fliegen von Drohnen zu gewährleisten. Den EU-Parlamentariern geht es aber daneben auch um den Schutz der Privatsphäre und den von personenbezogenen Daten.

Die Regeln verlangen, dass Piloten mit ihrem Fluggerät einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Objekten im Luftraum einhalten. Einige Drohnenpiloten müssen in Zukunft ein Training absolvieren, bevor sie ihren Copter aufsteigen lassen. Zudem müssen einige Copter mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet werden, etwa einem automatischen Landesystem.

"Drohnen bergen große Chancen, etwa beim Versand oder der Luftaufklärung bei Katastrophen und Unfällen, aber natürlich auch Risiken für Sicherheit, Privatsphäre und Umwelt", sagte die SPD-Europaabgeordnete Gabriele Preuß. "Deshalb können wir die Luftfahrzeuge nicht einfach ungeregelt durch die Gegend fliegen lassen."

Die genauen Vorschriften wird die EU-Kommission ausarbeiten. Dazu gehören beispielsweise die Abstände und Flughöhen, die die Copter einhalten müssen, oder welche Bereiche zu Flugverbotszonen erklärt werden. Zudem wird die Kommission festlegen, für welche Fluggeräte künftig eine Registrierungspflicht gilt.

Bislang waren die Mitgliedsstaaten für Copter mit einem Gewicht unter 150 Kilogramm zuständig. In Deutschland gibt es seit Anfang vergangenen Jahres eine Kennzeichnungspflicht von Coptern ab einem Gewicht von 250 Gramm. Für den Betrieb von Coptern, die schwerer sind als zwei Kilogramm, muss der Pilot Flugkenntnisse nachweisen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

JackIsBlack 14. Jun 2018

Man kann sich natürlich auch einen Termin machen und hat keine Wartezeit. Kennzeichen vom...

sander 14. Jun 2018

Ich persönlich verstehe dabei nicht , weswegen " Starflügler" und Hubschrauber anderen...

Baron Münchhausen. 14. Jun 2018

Behaupten kann man vieles. Ein verbot bringt nichts wenn man verstöße nicht auf eine...

maci23 14. Jun 2018

Besitzstandswahrung - welch ein Ausdruck! Aber der Grundstaz gilt beim Flugverkehr nur...

devman 14. Jun 2018

Führerscheinpflicht .... Der war gut :-D X-) X-D genial...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /