Unbedachter Facebook-Post: "... lauf ich Amok"

Eine unbedachte Äußerung auf Facebook - und schon kann ein Schüler in die Mühlen der Justiz geraten. Ein Achtklässler muss nun 20 Stunden soziale Arbeit leisten, weil er sich über Mitschüler aufregte und dabei die falschen Worte wählte.

Artikel veröffentlicht am ,
Amtsgericht Aachen verurteilt Schüler wegen einer unbedachten Aussage.
Amtsgericht Aachen verurteilt Schüler wegen einer unbedachten Aussage. (Bild: Amtsgericht Aachen/Screenshot: Golem.de)

Das Amtsgericht Aachen hat einem Schüler 20 Sozialstunden zugeteilt, weil dieser auf Facebook unter anderem geschrieben hatte: "Leute, die ich so gar nicht leiden kann, haben fb [Facebook] - wenn die mir fa [Freundschaftsanfragen] schicken, lauf ich Amok". Verunsicherte Mitschüler informierten daraufhin die Schulleitung und die daraufhin die Polizei.

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager Infrastruktur (m/w/d)
    Hays AG, Villingen-Schwenningen
  2. IT Business Analyst SAP (m/w/d)
    SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, Hamburg, Berlin, Bochum
Detailsuche

Zuvor war der Schüler laut Gerichtsurteil gemobbt worden und hatte auch Lehrer und Eltern darüber informiert. Jens Ferner, der Anwalt des Schülers, ergänzt im Blog seiner Kanzlei, dass die Freundschaftsanfragen auf Facebook als Provokation gemeint gewesen seien. Für das Gericht stellte die Äußerung dennoch eine Störung des öffentlichen Friedens dar, da der Schüler eine Straftat angedroht hätte.

Jugendslang?

Der Anwalt des Schülers kritisierte die Entscheidung des Amtsgerichts Aachen. Sie wäre bei einer Amokdrohung zwar keineswegs abwegig, aber es berücksichtige nicht, dass der Ausspruch "ich lauf' Amok" Teil des Jugendslangs sei. Er möge aufgrund der sensibilisierten Bevölkerung nicht besonders klug sein, es stehe aber zu befürchten, "dass bestimmte 'geflügelte Worte' bald gar nicht mehr ausgesprochen werden dürfen".

"Die hier zu erkennende Tendenz, jemandem, nur aufgrund seines Alters und sozialer Stellung als Schüler, die Aussprache gleich mit dem scharfen Schwert des Strafrechts zu verbieten, ist abzulehnen. Ganz zu schweigen davon, dass gerade 8.-Klässlern unbedachte Äußerungen in der Öffentlichkeit erlaubt sein müssen", so Ferner im Kanzlei-Blog.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Schüler war zum Zeitpunkt des Vorfalls laut Gericht noch minderjährig und ihm habe seine Aussage leidgetan. Der Anwalt hat Berufung gegen das bereits Ende März gesprochene und nun veröffentlichte, nicht rechtskräftige Urteil (556 Ds-1 Js 11/12-48/12) eingelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


maple2 13. Mai 2012

...halte ich es für bedenklich, ihn dafür zu verurteilen, denn laut Wikipedia handelt es...

bugmenot 13. Mai 2012

So ganz nebenbei: Ich hab' 'nen Mobiltelefon, dass diese stillen SMS anzeigt ;-P "Durfte...

Moe479 12. Mai 2012

wenn es auslegungsache ist wurde dem grundsatz "im zweifel für den angeklagten" keinerlei...

Verlusti 11. Mai 2012

Für mich stellt sich dann eher die Frage, bekommen die Schüler die gemobbt haben auch...

Tobias Claren 11. Mai 2012

... Auch die Methode scheint Einfluss auf das Mediale Echo zu haben: http://www.bild.de...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Neues deutsches Mobilfunknetz: 1&1 Mobilfunk hat noch immer keine Antenne installiert
    Neues deutsches Mobilfunknetz
    1&1 Mobilfunk hat noch immer keine Antenne installiert

    Nach neuesten Angaben von 1&1 Mobilfunk soll sich die Ausbaugeschwindigkeit beschleunigen: von null auf mindestens 1.000 in diesem Jahr.

  2. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

  3. Japan: Sega steigt aus Spielhallen-Geschäft aus
    Japan
    Sega steigt aus Spielhallen-Geschäft aus

    Nach über 55 Jahren wird Sega sich aus dem Arcade-Geschäft zurückziehen. Wegen der Coronapandemie hatte das Geschäft stark gelitten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /