Abo
  • IT-Karriere:

Unabhängige Provider: Mehr Zusammenarbeit der "Local Friendly Humans"

Die Fédération Fournisseurs D'acces iNternet (FFDN, French Data Network) wünscht sich eine bessere Zusammenarbeit kleiner unabhängiger Internet Service Provider. Für den Anfang haben sie eine Webseite aufgesetzt, die den nächsten benachbarten ISP europaweit anzeigen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Unabhängige Provider sollen über die FFDN-Database besser auffindbar werden.
Unabhängige Provider sollen über die FFDN-Database besser auffindbar werden. (Bild: FFDN/cc-by-sa 2.0 Openstreetmap)

Auf dem 30C3 in Hamburg hat ein Mitglied des French Data Network (FDN) dafür geworben, dass unabhängige Provider besser miteinander kommunizieren. Taziden kritisierte, dass manchmal selbst ISPs in der gleichen Stadt sich nicht kennen. Die Fédération FDN hat deswegen eine Webseite eröffnet, in die sich ISPs europaweit eintragen können - unabhängig davon, ob sie noch in der Planungsphase sind oder bereits im Normalbetrieb. Die FFDN hofft auch, dass sich so Interessierte finden, die gemeinsam einen Provider eröffnen wollen.

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin

Bisher ist db.ffdn.org überwiegend mit französischen ISPs gefüllt. Die meisten davon fühlen sich der FFDN zugehörig. Dort gibt es schon eine Kommunikationsstruktur, die in Europa noch an vielen Stellen fehlt. Außerdem soll es für Interessierte einfacher werden, den nächsten ISP zu finden.

Die unabhängigen ISPs haben einige Vorteile. Wer ein Problem hat, fragt nicht bei einem Call Center an, sondern spricht mit einem "Local Friendly Human" über sein Problem. Ein unabhängiger ISP kann zudem sozial agieren und etwa einen günstigen Internetzugang für Menschen in schwierigen Situationen bereitstellen. Zudem bleibt die Kontrolle eines Teils des Internets in Nutzerhänden. Dabei geht es vor allem um Netzneutralität und Dezentralität.

Die FFDN, die aus 23 Non-Profit-ISPs besteht und 1.600 Mitglieder zählt, wird als nächstes vor allem die Kooperation mit belgischen ISPs intensivieren. Auch in Deutschland gibt es unabhängige ISPs. Dazu gehören etwa die Individual Networks. Eine Übersicht bietet ein Wikipedia-Artikel. Solche Vereine gibt es beispielsweise in Berlin (IN-Berlin), Kiel (IN-Kiel) oder München (muc.de). In Stuttgart gibt es zudem das Selfnet, das über 2.400 passive Mitglieder hat. Selfnet wurde als erster unabhängiger Provider außerhalb Frankreichs in die Datenbank eingetragen.

Die Individual Networks waren einmal großflächig vernetzt. Der Dachverband löste sich jedoch zur Jahrtausendwende auf. Heutzutage nutzen die meisten Anwender Internetzugänge über große Provider und verwenden E-Mail-Adressen von Anbietern, die diese werbefinanziert bereitstellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi Thermal angesehen

Die Anafi Thermal kann dank Wärmebildsensor Temperaturdaten von -10 bis 400° Celsius messen.

Parrot Anafi Thermal angesehen Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /