• IT-Karriere:
  • Services:

Umweltschutz: Verbrennerverbot ab 2035 in Kalifornien

Kalifornien will die Neuzulassung von Verbrennerfahrzeugen ab 2035 verbieten - das gilt für Pkw und kleine Laster.

Artikel veröffentlicht am ,
In Kalifornien sollen Verbrennungsmotoren verboten werden.
In Kalifornien sollen Verbrennungsmotoren verboten werden. (Bild: Wisconsin Department of Natural Resources/CC BY-ND 2.0)

Der US-Bundesstaat Kalifornien erlaubt ab 2035 keine Neuwagenzulassungen mit Benzin- oder Dieselmotor mehr. Wie der Gouverneur des Bundesstaates, Gavin Newsom, mitteilte, sind von dem Dekret auch kleine Lastwagen betroffen, während schwere Lkw mit Verbrenner erst ab 2045 nicht mehr neu zugelassen werden. Wer gebrauchte Autos besitzt oder kauft, kann diese weiterfahren.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Der Gouverneur begründete die Maßnahme damit, dass der Transportsektor im Bundesstaat für mehr als 50 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich sei. Das Verbrennerverbot sei der "wirkungsvollste Schritt, den unser Bundesstaat zur Bekämpfung des Klimawandels unternehmen kann".

Das California Air Resources Board (CARB) soll nun auf Basis des Dekrets die konkreten Vorschriften ausarbeiten. Kalifornien will außerdem den Aufbau von Ladenetzen fördern und Anreize für neue und gebrauchte E-Autos schaffen. Wie diese genau aussehen werden, ist noch nicht bekannt.

Auch in anderen Ländern regt sich Widerstand gegen Verbrennermotoren. In Großbritannien soll das geplante Verbot von 2035 auf 2030 vorgezogen werden. Frankreich will ein Verbot für 2040 durchsetzen, sich aber zunächst mit Deutschland, Irland und den Niederlanden einigen. Norwegen will ab 2025 ein Verbot einführen, hat aber keine eigene Automobilindustrie. Schweden und Dänemark wollen 2030 die Neuzulassung von Dieseln und Benzinern bei Pkw verbieten. Deutschland nannte bisher kein Datum.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21€
  2. 26,99€

JackIsBlackV8 27. Sep 2020

Feinstaub ist überhaupt kein Problem. Einmal Regen und weg ist er.

ChMu 25. Sep 2020

Nicht mit dem Auto. Durchschnitt sind US weit 10000mi/a. Das ist nicht ueberragend mehr...

lestard 25. Sep 2020

Wenn du Klimaforschern aufmerksam zuhörst, wirst du sehen, dass eben nicht behauptet...

lestard 25. Sep 2020

Es wäre echt gut gewesen, wenn man das mit dem Klimawandel vorher gewusst hätte. Dann...

Palerider 25. Sep 2020

...da ist ja auch schon alles verbrannt...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /