• IT-Karriere:
  • Services:

Umweltfortschrittsbericht: iPhones ohne Netzteil sparen 861.000 Tonnen Metallerze

Apple verkauft die iPhone-12-Familie ohne Netzteil und schont damit die Umwelt, wie aus dem Umweltfortschrittsbericht hervorgeht.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone (Symbolbild)
iPhone (Symbolbild) (Bild: Pexels)

Ein Netzteil liegt dem iPhone 12 nicht mehr bei, weil Apple davon ausgeht, dass die meisten Kunden bereits ein USB-Ladeteil besitzen. Auf diese Weise können laut dem Umweltfortschrittsbericht 2021 (PDF) 861.000 Tonnen Metallerze von Kupfer, Zink und Zinn eingespart werden.

Stellenmarkt
  1. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Die iPhone 12-Modelle werden zudem in kompakteren Verpackungen als die Vorgänger verkauft, was ebenfalls zu Einsparungen führt, teilte Apple mit. Auf die Versandpaletten passen teilweise bis zu 70 Prozent mehr Schachteln als beim Vorgängermodell. Das sorgt für Vorteile beim Transport.

Insgesamt hat Apple nach eigenen Angaben 2020 seine CO2-Emissionen auf 22,6 Millionen Tonnen gesenkt - 2019 waren es 25,1 Millionen Tonnen CO2.

Apple will auch Zulieferer zum Umweltschutz verpflichten

"Wir haben uns dazu verpflichtet, bis 2030 klimaneutral zu werden - von unserer Lieferkette bis hin zur Verwendung der Produkte, die wir herstellen. Dieselben Produkte verwenden jetzt mehr recycelte Materialien als je zuvor, wie die 40 Prozent recycelten Inhalts im MacBook Air mit Retina Display und das zu 99 Prozent recycelte Wolfram, das wir jetzt im iPhone 12 und der Apple Watch Series 6 verwenden, zeigen" so Lisa Jackson, Apples Vizepräsidentin für Umwelt, Politik und soziale Initiativen.

Der Autor meint dazu:

Die Umweltbemühungen Apple sind zu begrüßen, zumal auch die Zulieferer mit eingeschlossen werden. Doch während die Umwelt durch weggelassene Netzteile geschont werden kann, stellt sich doch die Frage, warum die iPhone-12-Smartphones nicht auch weniger kosten als die Vorgänger. Apple spart sich immerhin auch die Kosten für das Netzteil und kleinere Verpackungen vergünstigen auch den Transport.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Salzbretzel 19. Apr 2021 / Themenstart

Genau genommen nein. Da ist noch ein Mikrocontroller verbaut. Deswegen meckert das iPhone...

Salzbretzel 19. Apr 2021 / Themenstart

Da ich die Geräte verkaufe nur ein paar Eindrücke: * Die meisten Kunden brauchen...

Grolox 18. Apr 2021 / Themenstart

mecki78 ......du hast natürlich vollkommen Recht und an deinem Text gibt es nichts zu...

ChMu 18. Apr 2021 / Themenstart

Apple ist doomed. Ganz klar. Sie werden sich aeussern, wenn sie ein break haben, in der...

Comicbuchverkäufer 18. Apr 2021 / Themenstart

Was für eine Ladeschale? Wenn man per QI läd, dann stellt sich das Problem erst gar...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /