Abo
  • Services:
Anzeige
Audi: umweltfreundliches Schaltprogramm aktiviert
Audi: umweltfreundliches Schaltprogramm aktiviert (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Umwelt: Wieder Abgas-Manipulationen bei Audi

Audi: umweltfreundliches Schaltprogramm aktiviert
Audi: umweltfreundliches Schaltprogramm aktiviert (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Bitte kräftig einschlagen: Eine US-Behörde hat erneut eine manipulierte Software bei Audi gefunden. Sie erkennt am Lenkrad, wenn das Auto auf dem Prüfstand steht und schaltet auf abgasarmen Betrieb um.

Noch mehr Manipulationen bei Audi: Die kalifornische Umweltbehörde California Air Resources Board (Carb) hat eine weitere Funktion in der Motorsoftware bei Audi gefunden, um Abgas-Werte zu verändern. Das berichtet die Wochenzeitung Bild am Sonntag.

Anzeige

Die Software erkennt, ob sich das Fahrzeug auf der Straße bewegt oder auf einem Prüfstand mit Rollen steht. Die Software sorgt dann für einen Fahrmodus, in dem wenig Treibstoff verbraucht und entsprechend wenig Kohlendioxid freigesetzt wird.

Wird das Lenkrad bewegt?

Die Software soll in verschiedenen Fahrzeugen mit Benzin- oder Dieselmotoren installiert sein, die mit einem bestimmten Automatik-Getriebe ausgerüstet sind. Das Merkmal für die Software ist das Lenkrad: Wird es nicht bewegt, könnte das Auto auf dem Prüfstand stehen. Dann aktiviert sie das umweltfreundliche Schaltprogramm. Erst wenn der Fahrer das Lenkrad stärker einschlägt, wechselt die Software zu einem anderen Programm für das Getriebe, bei dem der Treibstoffverbrauch steigt - und damit auch die Kohlendioxidemissionen.

Betroffen sind laut Bild am Sonntag Fahrzeuge mit dem Stufenautomatik-Getriebe mit der Bezeichnung AL 551. Das sei vor allem in leis­tungs­starken Audis verbaut. Die Software soll bereits seit einigen Jahren im Einsatz sein. Seit Mai dieses Jahres sei sie aber nicht mehr aktiv. Audi habe sie gestoppt, kurz bevor die Carb die Manipulationen in einem älteren Fahrzeug fand. Mehrere der Verantwortlichen seien von Audi suspendiert worden.

Software-Manipulationen, die die Abgaswerte verändern, waren im vergangenen Jahr bei Autos von Volkswagen (VW) aufgeflogen. Audi gehört zum VW-Konzern und geriet deshalb unter Verdacht, die gleiche Motorsteuerungs-Software installiert zu haben.


eye home zur Startseite
NobodZ 07. Nov 2016

+1

stiGGG 07. Nov 2016

Dies ist doch ein neuer Fall für den es evtl neue Strafen und Schadensersatzforderungen...

SJ 07. Nov 2016

Das geht aus der Meldung hier nicht hervor, dafür aus anderen: Dieses Spezialprogramm...

tingelchen 07. Nov 2016

Es geht um Vergleichbarkeit. Nicht um niedrigen Benzinverbrauch. In diesem speziellen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 29,99€
  3. (-68%) 18,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. Protektionismus Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Wenn man Alexa fragt, ob sie Feministin ist...

    Tommy8420 | 23:15

  2. Re: der-stürmer.de als neue Domain?

    lenbus8 | 23:12

  3. Re: Wieder online nach 27h

    x2k | 23:07

  4. Re: Hätte mich auch gewundert wenn nicht

    Hackfleisch | 23:05

  5. Re: Der Basispreis war doch bloss PR

    JackIsBlack | 22:56


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel