Abo
  • Services:
Anzeige
Audi: umweltfreundliches Schaltprogramm aktiviert
Audi: umweltfreundliches Schaltprogramm aktiviert (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Umwelt: Wieder Abgas-Manipulationen bei Audi

Audi: umweltfreundliches Schaltprogramm aktiviert
Audi: umweltfreundliches Schaltprogramm aktiviert (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Bitte kräftig einschlagen: Eine US-Behörde hat erneut eine manipulierte Software bei Audi gefunden. Sie erkennt am Lenkrad, wenn das Auto auf dem Prüfstand steht und schaltet auf abgasarmen Betrieb um.

Noch mehr Manipulationen bei Audi: Die kalifornische Umweltbehörde California Air Resources Board (Carb) hat eine weitere Funktion in der Motorsoftware bei Audi gefunden, um Abgas-Werte zu verändern. Das berichtet die Wochenzeitung Bild am Sonntag.

Anzeige

Die Software erkennt, ob sich das Fahrzeug auf der Straße bewegt oder auf einem Prüfstand mit Rollen steht. Die Software sorgt dann für einen Fahrmodus, in dem wenig Treibstoff verbraucht und entsprechend wenig Kohlendioxid freigesetzt wird.

Wird das Lenkrad bewegt?

Die Software soll in verschiedenen Fahrzeugen mit Benzin- oder Dieselmotoren installiert sein, die mit einem bestimmten Automatik-Getriebe ausgerüstet sind. Das Merkmal für die Software ist das Lenkrad: Wird es nicht bewegt, könnte das Auto auf dem Prüfstand stehen. Dann aktiviert sie das umweltfreundliche Schaltprogramm. Erst wenn der Fahrer das Lenkrad stärker einschlägt, wechselt die Software zu einem anderen Programm für das Getriebe, bei dem der Treibstoffverbrauch steigt - und damit auch die Kohlendioxidemissionen.

Betroffen sind laut Bild am Sonntag Fahrzeuge mit dem Stufenautomatik-Getriebe mit der Bezeichnung AL 551. Das sei vor allem in leis­tungs­starken Audis verbaut. Die Software soll bereits seit einigen Jahren im Einsatz sein. Seit Mai dieses Jahres sei sie aber nicht mehr aktiv. Audi habe sie gestoppt, kurz bevor die Carb die Manipulationen in einem älteren Fahrzeug fand. Mehrere der Verantwortlichen seien von Audi suspendiert worden.

Software-Manipulationen, die die Abgaswerte verändern, waren im vergangenen Jahr bei Autos von Volkswagen (VW) aufgeflogen. Audi gehört zum VW-Konzern und geriet deshalb unter Verdacht, die gleiche Motorsteuerungs-Software installiert zu haben.


eye home zur Startseite
NobodZ 07. Nov 2016

+1

stiGGG 07. Nov 2016

Dies ist doch ein neuer Fall für den es evtl neue Strafen und Schadensersatzforderungen...

SJ 07. Nov 2016

Das geht aus der Meldung hier nicht hervor, dafür aus anderen: Dieses Spezialprogramm...

tingelchen 07. Nov 2016

Es geht um Vergleichbarkeit. Nicht um niedrigen Benzinverbrauch. In diesem speziellen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. C3 Creative Code and Content GmbH, Essen
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg
  3. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  4. TUI Group, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  2. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  3. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  4. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  5. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  6. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  7. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  8. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  9. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden

  10. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    Sharra | 17:57

  2. Re: Ja? Wieso funktioniert dann mein Edge und die...

    elf | 17:51

  3. Re: MS-DOS 6.22

    Test_The_Rest | 17:50

  4. Re: History repeats itself

    George99 | 17:49

  5. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    deutscher_michel | 17:47


  1. 17:49

  2. 17:39

  3. 17:16

  4. 17:11

  5. 16:49

  6. 16:17

  7. 16:01

  8. 15:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel