Abo
  • IT-Karriere:

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.

Artikel von Monika Rößiger veröffentlicht am
Toilette im Grünen
Toilette im Grünen (Bild: Free-Photos auf Pixabay)

Die Jenfelder Au ist ein neues Wohngebiet für mehr als 2.000 Bewohner im Osten Hamburgs - und eine Art Testgebiet. Denn es ist das bislang größte Stadtviertel in Europa, in dem aus Abwasser Energie gewonnen wird. Ähnliche Projekte gibt es in Belgien, den Niederlanden, Schweden und Spanien, allerdings in kleinerem Maßstab.

Inhalt:
  1. Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
  2. Vakuumtoiletten, wie man sie aus Flugzeugen kennt

In dem Neubauviertel gelangen Abwasser und Regenwasser nicht mehr wie sonst üblich vermischt in die Kanalisation. Stattdessen werden die Abwässer je nach Herkunft und Verschmutzungsgrad in verschiedene Fraktionen aufgeteilt: Was aus den Waschbecken in Bad und Küche sowie der Dusche kommt, gilt als Grauwasser und wird getrennt vom Schwarzwasser der Toiletten abgeleitet. Regenwasser bildet eine weitere Fraktion, und alle drei werden unterschiedlich behandelt und verwertet.

"Unser Abwasser ist Gold wert", sagte Nathalie Leroy, Geschäftsführerin von Hamburg Wasser, wenn auch leicht ironisch, zur Inbetriebnahme des neuen Entwässerungskonzepts Hamburg Water Cycle (HWC) im Juni, das der städtische Versorger in jahrelanger Arbeit entwickelt hat. "Mit diesem Konzept kombinieren wir direkt im Quartier die Abwasserreinigung mit der Energiegewinnung. Das reduziert den Ausstoß von Kohlendioxid und schont die Wasser-Ressourcen."

Aus Schwarz wird Grün

Energetisch am wertvollsten ist das, was aus der Toilettenspülung kommt. Über ein Netz aus Unterdruckleitungen landet es in einer Faulanlage. Auf dem Weg dahin wird es noch mit Fettwasser vermischt - Abfälle aus gastronomischen Betrieben -, das im Gärbottich dann als Co-Substrat dient. Innerhalb von drei Wochen vergärt es zu Biomethan, das als klimaneutraler Brennstoff ein Blockheizkraftwerk befeuert, um Elektrizität und Wärme zu erzeugen.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Beides wird direkt im Wohnviertel genutzt, was immerhin einen Teil des Bedarfs deckt. Die Energie, die nach Berechnungen von Hamburg Wasser aus dem WC-Abwasser gewonnen wird, beläuft sich auf rund 450.000 Kilowattstunden Strom und 690.000 Kilowattstunden Wärme im Jahr. Das entspricht in etwa dem Strombedarf von 225 Hamburger Haushalten und dem Wärmebedarf von 70 Haushalten.

Der Energiegewinn ist dabei aber nur ein Grund, warum Abwasser so wertvoll ist.

Vakuumtoiletten, wie man sie aus Flugzeugen kennt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 3,30€
  2. (-78%) 2,20€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 4,99€

loktron 19. Sep 2019 / Themenstart

Also wir machen das schon seit 1996 und seit 2002 sind wir im Plus. Das heißt, wir...

Renegade3349 19. Sep 2019 / Themenstart

Bei uns gibt es noch eine Hand voll der alten "Klärgruben" (Kleinkläranlagen), die seit...

Renegade3349 19. Sep 2019 / Themenstart

Naja was du da an Wasser sparst darfst du dann in Urinsteinentferner investieren. Da...

Eheran 18. Sep 2019 / Themenstart

Achsooooo, das Regenwasser! Okay.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /