Umtauschprämien: Koalition will Diesel retten und Fahrverbote verhindern

Vor allem mit Umtauschprämien sollen private Besitzer älterer Diesel zur Anschaffung sauberer Autos gelockt werden. Die Bundesregierung will hingegen Kommunen und Handwerker finanziell bei der Umrüstung unterstützen. Dennoch könnte es Fahrverbote geben.

Artikel von veröffentlicht am
Bundesverkehrsminister Scheuer und Bundesumweltministerin Schulze erläutern die Diesel-Pläne.
Bundesverkehrsminister Scheuer und Bundesumweltministerin Schulze erläutern die Diesel-Pläne. (Bild: Hannibal Hanschke/Reuters)

Durch den Umtausch privater Pkw und die Hardware-Nachrüstung kommunaler und kommerzieller Fahrzeuge will die Bundesregierung die Luft in deutschen Städten verbessern und Fahrverbote verhindern. Das ist das Ergebnis des Koalitionsgipfels vom Montag zur Lösung der Dieselkrise. "Wir wollen die Zukunft des Diesels sichern und Klarheit schaffen", sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Dienstag in Berlin. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) sieht in dem Maßnahmenpaket eine "große Chance", um verloren gegangenes Vertrauen in die Dieseltechnik zurückzugewinnen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"
High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"

Ob Autos, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderungen an eine digitale Prozesslenkung und sorgt für volle Auftragsbücher bei der europäischen Reinigungsindustrie.
Ein Bericht von Detlev Prutz


    •  /