Umstrukturierung: Intels Datacenter-Chef muss gehen

Neue Führungskräfte sollen Intel wieder auf Kurs bringen, CEO Pat Gelsinger schafft dazu gleich vier Gruppen innerhalb des Unternehmens.

Artikel veröffentlicht am ,
Navin Shenoy bei der Vorstellung von Kaby Lake
Navin Shenoy bei der Vorstellung von Kaby Lake (Bild: Intel)

Intel hat umfangreiche Änderungen an der eigenen Datacenter-Sparte vorgenommen: Unter dem neuen CEO Pat Gelsinger wird Navin Shenoy, bisher Executive Vice President der Sparte, seine Position aufgeben und Intel verlassen. Stattdessen sollen zwei Führungskräfte die nun zweitgeteilte Abteilung leiten, und auch Raja Koduri wird befördert.

Stellenmarkt
  1. Technische Sachbearbeiterin / Technischer Sachbearbeiter Netzdesign - Baubetreuung und Planung (m/w/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Schon vor einigen Monaten hatte Intel die Data Center Group (DCG) in die Data Platform Group (DPG) umbenannt, nun wird sie neu aufgestellt: Für Datacenter und AI ist künftig Sandra Rivera verantwortlich, hierunter fallen die Xeon-CPUs und die FPGAs (einst Altera) sowie die Habana-Designs. Rivera war zuvor als Chief People Officer (CPO) für die Personalabteilung zuständig, davor war sie Chefin der Network Platforms Group.

Die Network and Edge Group wiederum übernimmt Nick McKeown, diese Abteilung vereint die bisherige Network Platforms Group, Internet of Things Group und Connectivity Group unter einem Banner. McKeon hatte zuvor Barefoot Networks gegründet, das im Sommer 2019 von Intel übernommen wurde.

VMware-Weggefährte wird Gruppen-CTO

Ebenfalls neu im Team ist Greg Lavender, der als Chief Technology Officer (CTO) und Senior Vice President die Software and Advanced Technology Group leiten wird, unter welche auch die Intel Labs fallen. Lavender war lange bei VMware parallel zu Pat Gelsinger angestellt, auch dort war er Chief Technology Officer (CTO) und Senior Vice President.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Raja Koduri wird zum Chef Accelerated Computing Systems and Graphics Group (AGX), diese konzentriert sich auf High Performance Computing (HPC) und Grafik vom Client-Ultrabook über Enterprise/Datacenter bis hin zu Supercomputern. Bisher war Koduri für die Architekturstrategie bei Intel verantwortlich, zuvor entwickelte er GPUs für AMD und Apple.

Intel-Prozessoren

Mit Navin Shenoy muss nach 26 Jahren ein langgedienter Intel-Angesteller seinen Platz räumen, er war unter anderem für Tablets und später für Client-Systeme bei Intel Asia Pacific verantwortlich. Shenoy folgte 2016 auf Kirk Skaugen als Chef der Client Computing Group (CCG), schon 2017 wurde er Nachfolger von Diane Bryant als Executive Vice President der Data Platforms Group.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

minnime 23. Jun 2021 / Themenstart

Wie im Fußball, wenns nicht läuft, die Spieler aber zu teuer waren wird der Trainer...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /