Umstieg auf Git: Reibungslos die Versionsverwaltung wechseln

Noch immer scheuen viele Unternehmen den Umstieg auf Git. Beispiele aus der Praxis zeigen, dass das aber erstaunlich reibungslos klappen kann.

Artikel von Tim Schürmann veröffentlicht am
Wer jetzt erst auf Git umsteigt, kann von vielen anderen lernen.
Wer jetzt erst auf Git umsteigt, kann von vielen anderen lernen. (Bild: Pixabay / Montage: Golem.de)

Binnen weniger Jahre hat sich Git zum meistbenutzten Versionskontrollsystem gemausert. Nicht ganz unschuldig daran ist wohl der Online-Dienst GitHub, der mit weltweit erreichbaren Repositories und ergänzenden Entwicklungswerkzeugen lockt. Obwohl viele Entwickler mit diesem Hype bereits vor rund fünf Jahren zu Git gewechselt sind, finden sich in Unternehmen immer noch zentral arbeitende Versionskontrollsysteme wie Subversion.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


    •  /