Umsatzwachstum: Huawei will sinnlose Meetings und teure Events streichen

Huawei will wegen schwächerem Umsatzwachstum sparen, und sich verändern. Erfolgsverwöhnt ist der Konzern mit einem Wachstum um 32 Prozent auf 75 Milliarden US-Dollar nicht zufrieden. Nun soll vieles anders werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei Event: Weniger inhaltsleere und extravagante Marketing-Events und Konferenzen
Huawei Event: Weniger inhaltsleere und extravagante Marketing-Events und Konferenzen (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Huawei-Chef Eric Xu will mit Kürzungen auf ein geringeres Umsatzwachstum reagieren. Das geht aus einem Memo an die Mitarbeiter hervor, dass von dem Unternehmen veröffentlicht wurde. Der Umsatz wird im Jahr 2016 nur um 32 Prozent auf 520 Milliarden Yuan (75 Milliarden US-Dollar) steigen. Das ist ein Rückgang im Vergleich zum Jahr 2015, als 37 Prozent Wachstum erreicht wurden.

Stellenmarkt
  1. IT Systemingenieur (m/w/d) M365 Providermanagement
    R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  2. System Administrator (w/m/d) Military Communication Systems
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
Detailsuche

Huawei ist ein weltweit führender Ausrüster von Telekommunikationskonzernen und Hersteller von Servern, Storage, Cloud und Smartphones. Hauptsitz ist im chinesischen Shenzhen.

"Das Jahr 2016 brachte eine Menge von schwarzen Schwänen - sowohl politisch als auch wirtschaftlich - überall auf der ganzen Welt", erklärte Xu. "2017 werden wir noch größeren globalen politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten begegnen."

Mehr "unabhängiges Denken"

Xu forderte: "Wir müssen profitables Wachstum sichern und einen gesunden Cash Flow beibehalten." Die allgemeinen Kosten und Verwaltungskosten seien schneller gewachsen als die Umsatz-Bruttomarge. Alle Geschäftsbereiche müssten profitables Wachstum und gesunden Cashflow verfolgen. Das Consumer Business, also der Smartphone-Bereich, müsse "konzentriert auf Gewinn bleiben". Ob der genossenschaftlich organsierte Konzern hier Gewinn macht, ist umstritten.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.01.-03.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Huawei ist bekannt für seine vielen, sehr teuer ausgestalteten globalen Events für Kunden und Medien, wo schon einmal ein riesiges Schloss, oder ein ganzes Fußballstadion als Veranstaltungsort angemietet werden.

Im Jahr 2017 würde bei "inhaltsleeren und extravaganten Marketing-Events und Konferenzen gekürzt". Es solle auch "weniger sinnlose Gespräche in Büros" des Konzerns geben, die weit vom eigentlichen Geschäft weg seien. "Blinder Optimismus und Rhetorik über Huawei als Branchenführer" solle vermieden werden. Huawei müsse sich auf alles einstellen und brauche mehr "unabhängiges Denken".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

  3. Watch Buds: Huawei bestätigt Smartwatch mit eingebauten Hörstöpseln
    Watch Buds
    Huawei bestätigt Smartwatch mit eingebauten Hörstöpseln

    Die komplett drahtlosen Huawei Watch Buds sind in einer Smartwatch untergebracht, in der sie auch aufgeladen werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /