Abo
  • Services:
Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Umsatzwachstum: Google überrascht mit starkem Quartalsergebnis

Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google ist mit seiner Sparpolitik offenbar erfolgreich und kann im aktuellen Quartal wieder stärker wachsen. Die neue Finanzchefin spricht von knappen Ressourcen.

Anzeige

Google hat in seinem zweiten Quartal den Gewinn auf 3,93 Milliarden US-Dollar gesteigert, nach 3,35 Milliarden US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das gab das Unternehmen am 16. Juli 2015 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Umsatz wuchs um 11 Prozent auf 17,73 Milliarden US-Dollar. Der Kurs der Aktie stieg im nachbörslichen Handel um rund 7 Prozent an.

Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 6,99 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten nur 6,70 US-Dollar pro Aktie erwartet.

Kostendisziplin bei Google

Ruth Porat, die neue Finanzchefin, sagte: "Wir konzentrieren uns jeden Tag auf die Entwicklung neuer, großer Möglichkeiten in einem breiten Spektrum von Unternehmungen. Wir werden dies mit großer Sorgfalt in Bezug auf Ressourcenallokation tun." Der Begriff aus der Volkswirtschaftslehre bezieht sich auf die Zuordnung knapper Ressourcen wie Arbeit, Kapital, Boden und Rohstoffen zur Produktion von Waren. "Das Geschäft profitierte von Kostendisziplin", betonte sie.

Das Wall Street Journal hatte in dieser Woche aus dem Unternehmen erfahren, dass Google erstmals in der Konzerngeschichte einen Sparkurs fährt. Der Umsatz des Internetkonzerns kann nicht mehr so stark wachsen, weil die wichtigste Einnahmequelle Online-Werbung an Dynamik verliert. Zwei Beschäftigte sagten der Zeitung, dass Ausgaben für Reisen, Verbrauchsmaterialien und Veranstaltungen mehr Begründungen erforderten als in der Vergangenheit. Seit Ende Mai 2015 ist Porat Finanzchefin von Google.

Die 57-Jährige kam von der Investmentbank Morgan Stanley, wo sie bereits einen Sparkurs verfolgte. Sie setzt die neue Sparpolitik bei Google aktiv um und nahm an einem internen Audit teil, um Kosten, Umsatz und Buchführung zu überprüfen. Google stellte im ersten Quartal 2015 nur noch 1.819 neue Mitarbeiter ein. Das war die geringste Steigerung der Beschäftigtenzahl seit dem ersten Quartal 2013.

Im aktuellen zweiten Quartal stiegen die Ausgaben um 10 Prozent auf 12,9 Milliarden US-Dollar. Im ersten Quartal wuchsen die Kosten noch um 13 Prozent und im vierten Quartal 2014 um 22 Prozent.

Der Cost-per-Click-Preis für Google-Anzeigen fiel um 11 Prozent.


eye home zur Startseite
Broschart 17. Jul 2015

Das setzt Google umgerechnet pro Sekunde um: http://magazin.optimizingexperts.de/live...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Re: Gibt es Solaris / Sparc Malware?

    SchmuseTigger | 19:00

  2. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    zZz | 19:00

  3. Eher nicht

    cicero | 18:51

  4. Re: War wichtig ist aber in der PHP-Community...

    crash | 18:50

  5. Re: Linux

    elgooG | 18:49


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel