Abo
  • Services:

Actionkameras gefloppt: Gopro halbiert seinen Umsatz

Gopro muss im abgelaufenen Quartal im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzrückgang von 47 Prozent verkraften. Nun setzt das Unternehmen auf das Weihnachtsgeschäft und seine seit langem angekündigte Drohne.

Artikel veröffentlicht am ,
Gopro verkauft viel zu wenige Kameras.
Gopro verkauft viel zu wenige Kameras. (Bild: GoPro)

Das zum 30. Juni 2016 abgeschlossene Geschäftsquartal des Actionkameraherstellers Gopro ist katastrophal verlaufen. Das Unternehmen musste einen Verlust von 91,8 Millionen US-Dollar hinnehmen. Im Vergleichsquartal des Vorjahrs konnte noch ein Gewinn von rund 35 Millionen US-Dollar ausgewiesen werden. Der Umsatz ging um etwa 47 Prozent auf 221 Millionen US-Dollar zurück. Gopro verkaufte in den drei Monaten nur noch rund 759.000 Kameras, während es im Vergleichsquartal noch etwa 1,6 Millionen Stück waren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Nach Angaben des Gopro-Chefs Nicholas Woodman soll im traditionell starken Weihnachtsquartal wieder ein Gewinn ausgewiesen werden. Zum Weihnachtsgeschäft soll eine neue Gopro und die seit langem angekündigte Drohne erscheinen.

Anfang des Jahres musste das Produktsortiment des Actionkameraherstellers massiv verkleinert werden. Die Streichungen im Sortiment betrafen vor allem die günstigen Modelle. Seit April 2016 gibt es nur noch die Hero 4 Black, die Hero 4 Silver und die Hero 4 Session. Die Modelle Hero+ LCD, Hero+ sowie Hero wurden eingestellt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

gadthrawn 01. Aug 2016

Weitwinkel bedeutet mehr Verzehrungen. Mach mal ein paar Architekturphotos und leg die...

Dwalinn 01. Aug 2016

Ich kenne kein Kind das eine GoPro hat, die waren schon immer zu teuer.

chefin 01. Aug 2016

Die Frage ist doch, was man braucht. GoPro ist eine Aktioncam. Wer von euch macht bei...

carleo321 30. Jul 2016

Also meine Xiaomi war der letzte Schrott, zweimal umgetauscht und dann endgültig...

GoPro_GET_FOOLED 29. Jul 2016

Das ist (hoffentlich) die Ursuche: https://www.youtube.com/watch?v=0cKKLpnLmHg Mit...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /