Abo
  • Services:

Umhängekamera: Automatik-Aufnahme des eigenen Lebens

Der Autographer ist eine kleine Kamera zum Umhängen, die immer dann ein Foto macht, wenn sich etwas in ihrem Sichtfeld ändert. Der Hersteller verspricht, dass damit alle wichtigen Ereignisse ohne weiteres Zutun aus der Ich-Perspektive auf die Speicherkarte kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Autographer
Autographer (Bild: OMG Life)

Mit dem Autographer hat der britische Hersteller OMG Life eine Kamera vorgestellt, die gar keinen Auslöser besitzt. Mit ihren Sensoren entscheidet sie selbst, ob es sich lohnt, ein Bild zu machen.

  • Autographer (Bild: OMG Life)
  • Bilder des Autographers (Bildmontage: OMG Life)
  • Autographer (Bild: OMG Life)
  • Autographer (Bild: OMG Life)
  • Autographer (Bild: OMG Life)
Autographer (Bild: OMG Life)
Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Neben einem Beschleunigungssensor und einer Bewegungserkennung sind auch ein Thermometer und ein Kompass sowie GPS eingebaut. Damit erkennt die Kamera, wo sie sich befindet, ob sie sich oder etwas vor ihrem Objektiv bewegt und in welche Richtung sie zeigt. Die Daten werden ausgewertet und danach entscheidet die Kameraelektronik, ob ein Foto aufgenommen wird oder nicht. Abschalten kann man die Kamera temporär, indem der Objektivdeckel geschlossen wird. Wer will, kann auch die Bildrate pro Stunde einstellen oder eine Aufnahmesequenz manuell initiieren.

Dank der mit 5 Megapixel sehr geringen Auflösung passen auf die Kamera, die eher an einen USB-Stick erinnert, auf die 8 GByte internen Speicher rund 28.000 Bilder. Täglich werden pro Akkuladung von 10 Stunden im Schnitt etwa 2.000 Fotos gemacht, weshalb das Datenmaterial von etwa eineinhalb Wochen auf die Kamera passt. Die Bilder können dank Bluetooth direkt vom iOS-Smartphone gelesen und weitergegeben oder verarbeitet werden. Mit der Desktopsoftware für Windows und Mac OS X können auch Kurzfilme aus den Einzelbildern und GIF-Animationen erzeugt werden. Eine Android-App ist in Vorbereitung.

Der Autographer ist mit einer Weitwinkeloptik mit einem Blickwinkel von 136 Grad ausgerüstet. Dadurch entstehen recht verzerrte Bilder, die aber auch im Nahbereich viel von der Umgebung zeigen. Der Autographer misst 37,4 x 90 x 22,93 mm und wiegt 58 Gramm. Die Kamera wird mit einem Clip an der Kleidung befestigt oder kann mit einem Band am Hals getragen werden. Das Gerät kostet rund 400 Britische Pfund, was etwa 460 Euro entspricht. Sie soll ab sofort über die Website von Autographer bestellbar sein und wird auch nach Deutschland verkauft.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 107,85€ + Versand
  4. bei Alternate.de

linux-macht... 01. Aug 2013

Mal zwei Fragen: Um technopob zu sein, muss man da sich eher mit den technischen...

Malocchio 01. Aug 2013

Leider ist so ein Laser wie in Tron noch nicht erfunden worden.

Malocchio 01. Aug 2013

Glass für Arme? Naja, bei dem Preis. Und automatisch analysiert werden die Bilder und...

h4z4rd 01. Aug 2013

Es gibt Filter die IR-Licht herausfiltern, dann bringt dir das ganze schon wieder nichts...

Realist_X 01. Aug 2013

+1


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /