Abo
  • Services:
Anzeige
Twitter-Nutzer @joshumax hat Android 1.6 auf einem TI-Nspire CX installieren können.
Twitter-Nutzer @joshumax hat Android 1.6 auf einem TI-Nspire CX installieren können. (Bild: Screenshot Golem.de)

Umfunktioniert: Android läuft auf Taschenrechner

Twitter-Nutzer @joshumax hat Android 1.6 auf einem TI-Nspire CX installieren können.
Twitter-Nutzer @joshumax hat Android 1.6 auf einem TI-Nspire CX installieren können. (Bild: Screenshot Golem.de)

Dank seiner Offenheit lässt sich Android auf zahlreichen Geräten installieren, auch auf solchen, die eigentlich nicht dafür gedacht waren - beispielsweise auf einem Taschenrechner mit Display. Bei der Versionsauswahl sollten Interessenten aber keine allzu hohen Ansprüche haben.

Anzeige

Ein Nutzer auf Twitter hat auf seinem grafischen Taschenrechner eine lauffähige Version von Android installieren können. Den Twitter-Nachrichten zufolge hat @joshumax auf einem Texas Instruments TI-Nspire CX Android in der Version 1.6 zum Laufen gebracht - eine neuere Version war offenbar nicht möglich.

 
Video: Android 1.6 auf dem TI-Nspire CX

Dies dürfte an der Leistungsfähigkeit des Taschenrechners liegen: Mit 64 MByte Arbeitsspeicher und 100 MByte Ablagespeicher sind die Möglichkeiten begrenzt. Auch der Prozessor mit seiner Taktrate von 132 MHz limitiert die Auswahl an lauffähigen Android-Versionen. Android 1.6 läuft auf dem 3,2 Zoll großen Display des Taschenrechners auch nur halbwegs flüssig: In einem Video wird deutlich, dass der Startbildschirm beim Scrollen merklich ruckelt.

Auch Spiele laufen auf dem Rechner

Laut @joshumax sollen auch die Videowiedergabe und das OpenGL-Rendering funktionieren. In seinem Video zeigt der Programmierer, wie er ein einfaches Spiel auf dem Taschenrechner spielt. "Lunar Lander" wird dabei offenbar mit einer externen Tastatur gesteuert, die der Programmierer ebenfalls anschließen konnte. Mittlerweile ist auch der Batteriestand einsehbar.

Das Projekt wird aktuell auf Github veröffentlicht, damit interessierte Bastler ihre Taschenrechner ebenfalls mit Android bestücken können. Wer seinen TI-Nspire CX danach als Taschenrechner nutzen will, kann sich - nicht ganz frei von Ironie - eine Taschenrechner-App herunterladen.

Texas Instruments hat seine Taschenrechnerserie TI-Nspire im Jahr 2007 auf den Markt gebracht. Die aktuellen Modelle TI-Nspire CX und TI-Nspire CX CAS haben beleuchtete Farbdisplays.


eye home zur Startseite
Dwalinn 25. Jun 2015

Das Windows nicht auf Taschenrechnern läuft ist echt ne Schade... schon längst sollte...

Icestorm 25. Jun 2015

Schaut eher nach FSK 14 von Doom 1 aus ^^ Als Lehrer hätte ich gesagt, dass wenn er...

Nugget32 25. Jun 2015

Naja über USB lässt sich via aktiven hub vieles realisieren ! Es gibt ja schon Ethernet...

tk (Golem.de) 25. Jun 2015

Hallo! Das Video ist nach dem ersten Absatz im Artikel eingefügt.

cyzz 25. Jun 2015

Es reicht völlig wenn Doom läuft.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt / Main
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. censhare AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    Bautz | 22:40

  2. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit...

    FreierLukas | 22:39

  3. Re: Nvidia hat keinerlei Respekt

    DASPRiD | 22:38

  4. Ich will auch keine 200MBits von denen, ...

    Schnurrbernd | 22:30

  5. Re: BQ Aquaris X Pro mit 128GB/4GB schon für 415 ¤

    cellPro | 22:30


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel