Umfrage: Pakete werden trotz Homeoffice nicht zugestellt

Wer durch Homeoffice zu Hause sein muss, wundert sich, wenn der Paketbote dennoch nicht klingelt. Doch insgesamt haben die Dienste sich erheblich verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Frachtflugzeug von DHL
Frachtflugzeug von DHL (Bild: DHL)

Seit Ausbruch der Coronapandemie in Deutschland arbeiten viele Menschen im Homeoffice und sind grundsätzlich tagsüber zu Hause. Dennoch erlebten zwei Drittel (67 Prozent), dass ihr Paket beim Nachbarn oder im Paketshop abgegeben wurde und der Bote gar nicht erst bei ihnen klingelte. Das ergab eine repräsentavie Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom unter 1.055 Onlinekäufern. Fast jedem fünften Befragten (22 Prozent) passierte dies sogar häufig, fast jedem zweiten (45 Prozent) selten.

Stellenmarkt
  1. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. System Engineer (m/w/d) Citrix ADC / NetScaler
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
Detailsuche

Auf den Balkon geworfen, in der Mülltonne deponiert oder ins Gemüsebeet gelegt: Ungewöhnliche Ablagemöglichkeiten haben Lieferanten bereits bei 38 Prozent der Befragten gewählt. Bei 7 Prozent ist dies schon häufiger geschehen, bei 31 Prozent selten.

"Ihre Sendung wurde bei ??? abgegeben": Jeder fünfte Online-Shopper (21 Prozent) hatte mitunter Schwierigkeiten, die Notizen des Boten zu entziffern. Bei 3 Prozent war dies häufig der Fall, bei 18 Prozent selten.

Lösung für Haushalt im Eigenheim: Garten als Ablage für Pakete

Das größte Problem ist der Umfrage zufolge eine verspätete Lieferung. Mehr als drei Viertel (78 Prozent) der Online-Shopper haben dies schon erlebt, davon sogar jeder zehnte (11 Prozent) häufig und 67 Prozent zumindest selten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

DHL und andere Versender wie Hermes oder DPD haben im vergangenen Jahr nach den Erfahrungen von Golem.de erhebliche Fortschritte bei der Zustellung gemacht. So können Haushalte mit einem Eigenheim im Garten eine Ablage für die Pakete auswählen. Amazon hat für diese Zustellungsart sogar einen Service mit Foto des Ablagebereiches entwickelt.

Der Zusteller kann zudem bewertet werden. Auch ist es möglich, kurzfristig bestimmte Nachbarn auswählen, die die Paketsendung entgegennehmen. Kurz vor Weihnachten wurden Sendungen trotz des hohen Aufkommens oft bereits am Folgetag zugestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 20. Jan 2021

Ablageort war glaub eine Laube oder Garage mit Betonplatten als Boden und das Paket war...

Hotohori 20. Jan 2021

Das ist natürlich die andere Seite, gar keine Frage. Ich sprach jetzt halt nur einseitig...

Hotohori 20. Jan 2021

Gut, da muss ich dir dann völlig recht geben.

Hotohori 20. Jan 2021

Das gleiche hatte ich mit DPD vor 2 Wochen, da wurde gar behauptet ich hätte die Annahme...

tom.stein 20. Jan 2021

Wenn die Packstation für mehr als DHL zugänglich wäre (gegen Gebühr), wäre damit vielen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /