Abo
  • Services:
Anzeige
Startbildschirm
Startbildschirm (Bild: Paramount Pictures)

Umfrage: Jeder vierte Nutzer hat Probleme beim Streaming

Startbildschirm
Startbildschirm (Bild: Paramount Pictures)

Streaming wird von fast allen Internetnutzern genutzt. Aber viele klagen über Probleme bei der Wiedergabe und mit dem Urheberrecht.

Anzeige

78 Prozent der Internetnutzer verwenden Streamingdienste für Musik oder Filme, bei den 14- bis 29-Jährigen sind es 92 Prozent. Jeder vierte Nutzer (26 Prozent) berichtete von Problemen dabei, wie eine Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentralen ergab, die am 2. September 2015 veröffentlicht wurde. Zu den Problemen zählten häufige Störungen beim Empfang, Schwierigkeiten mit Preisen und der Mitgliedschaft sowie mit urheberrechtlichen Fragen, wie der Unterscheidung zwischen legalen und illegalen Angeboten.

Jeder Dritte (32 Prozent) aus der Gruppe, die kein Streaming nutzt, fand die Preise für die Angebote zu hoch. Für 27 Prozent war die Bedienung, für 22 Prozent die Anmeldung zu kompliziert. 19 Prozent stören sich an der unzureichenden Übertragungsqualität. 13 Prozent wollen die Inhalte lieber besitzen und lehnen deswegen Streaming ab.

Gut finden Streaming-Nutzer die große Auswahl an Musik oder Filmen (28 Prozent) und den zeitlich flexiblen Zugriff auf die Inhalte (16 Prozent).

Die Umfrage erstellte Bitkom Research unter 1.007 Verbrauchern. Sie ist den Angaben nach repräsentativ. Die Studie ist Teil eines umfassenden Dossiers, das die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz im Rahmen des Regierungsprogramms "Marktwächter Digitale Welt" erstellt.

Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, sagte: "Beratungsgespräche mit Verbrauchern zeigen uns unterschiedliche Probleme mit Angeboten des digitalen Marktes." Im vergangenen Jahr fand der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) in einem AGB-Check von Streamingdiensten heraus, dass diese zu großen Teilen rechtswidrig waren. Vertragsbedingungen waren häufig zu lang, das Impressum unvollständig oder die Buttonlösung nicht umgesetzt. Klaus Müller, Vorstand des VZBV, sagte: "Der Markt für digitale Güter ist für Verbraucher in großen Teilen völlig undurchsichtig."


eye home zur Startseite
Hotohori 03. Sep 2015

Jo, es gibt Dinge, die werden sich nie ändern, dazu gehört auch immer solchen Dingen zu...

plutoniumsulfat 03. Sep 2015

Aber dann bitte gleich Glasfaser mitverlegen :D

der_wahre_hannes 03. Sep 2015

Und was spricht dagegen, über Streaming neue Musik/Bands zu finden? Immer dieses "es ist...

plutoniumsulfat 03. Sep 2015

Also viel muss man da nicht wissen.

Anonymouse 03. Sep 2015

Firmware ist aktuell. Updates sind ja nicht gerade selten. Momentan gefühlt alle 3 Tage.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. SECULONIA GmbH, Köln
  3. afb Application Services AG, München
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 117,00€

Folgen Sie uns
       


  1. HP Elite Slice im Kurztest

    So müsste ein Mac Mini aussehen!

  2. Neuralink

    Elon Musk will Gehirn-Computer-Schnittstellen entwickeln

  3. Neue Rotorblätter

    Hubschrauber könnten bald viel leiser fliegen

  4. Microsofts Project Torino

    Programmieren für sehbehinderte Kinder

  5. Activision

    Mehr als Hinweise auf Destiny 2 und neues Call of Duty 14

  6. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt scheitert im Praxistest

  7. WLAN-Störerhaftung

    Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?

  8. Pannen-Smartphone

    Samsung will Galaxy Note 7 zurückbringen

  9. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2

    Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen

  10. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Mit austauschbarem Akku wäre das nicht...

    My1 | 12:07

  2. Re: Das mit dem X-Fach überschreiben glaub ich...

    theonlyone | 12:06

  3. Re: RFID

    Helites | 12:06

  4. Re: Speichermanagement wieder intakt?

    rockero | 12:06

  5. Re: wenn weniger als etwa 20 Kunden im Laden sind....

    DerKopiererxS | 12:06


  1. 12:02

  2. 11:51

  3. 11:46

  4. 11:35

  5. 10:15

  6. 09:45

  7. 09:30

  8. 08:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel