Abo
  • Services:
Anzeige
Startbildschirm
Startbildschirm (Bild: Paramount Pictures)

Umfrage: Jeder vierte Nutzer hat Probleme beim Streaming

Startbildschirm
Startbildschirm (Bild: Paramount Pictures)

Streaming wird von fast allen Internetnutzern genutzt. Aber viele klagen über Probleme bei der Wiedergabe und mit dem Urheberrecht.

Anzeige

78 Prozent der Internetnutzer verwenden Streamingdienste für Musik oder Filme, bei den 14- bis 29-Jährigen sind es 92 Prozent. Jeder vierte Nutzer (26 Prozent) berichtete von Problemen dabei, wie eine Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentralen ergab, die am 2. September 2015 veröffentlicht wurde. Zu den Problemen zählten häufige Störungen beim Empfang, Schwierigkeiten mit Preisen und der Mitgliedschaft sowie mit urheberrechtlichen Fragen, wie der Unterscheidung zwischen legalen und illegalen Angeboten.

Jeder Dritte (32 Prozent) aus der Gruppe, die kein Streaming nutzt, fand die Preise für die Angebote zu hoch. Für 27 Prozent war die Bedienung, für 22 Prozent die Anmeldung zu kompliziert. 19 Prozent stören sich an der unzureichenden Übertragungsqualität. 13 Prozent wollen die Inhalte lieber besitzen und lehnen deswegen Streaming ab.

Gut finden Streaming-Nutzer die große Auswahl an Musik oder Filmen (28 Prozent) und den zeitlich flexiblen Zugriff auf die Inhalte (16 Prozent).

Die Umfrage erstellte Bitkom Research unter 1.007 Verbrauchern. Sie ist den Angaben nach repräsentativ. Die Studie ist Teil eines umfassenden Dossiers, das die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz im Rahmen des Regierungsprogramms "Marktwächter Digitale Welt" erstellt.

Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, sagte: "Beratungsgespräche mit Verbrauchern zeigen uns unterschiedliche Probleme mit Angeboten des digitalen Marktes." Im vergangenen Jahr fand der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) in einem AGB-Check von Streamingdiensten heraus, dass diese zu großen Teilen rechtswidrig waren. Vertragsbedingungen waren häufig zu lang, das Impressum unvollständig oder die Buttonlösung nicht umgesetzt. Klaus Müller, Vorstand des VZBV, sagte: "Der Markt für digitale Güter ist für Verbraucher in großen Teilen völlig undurchsichtig."


eye home zur Startseite
Hotohori 03. Sep 2015

Jo, es gibt Dinge, die werden sich nie ändern, dazu gehört auch immer solchen Dingen zu...

plutoniumsulfat 03. Sep 2015

Aber dann bitte gleich Glasfaser mitverlegen :D

der_wahre_hannes 03. Sep 2015

Und was spricht dagegen, über Streaming neue Musik/Bands zu finden? Immer dieses "es ist...

plutoniumsulfat 03. Sep 2015

Also viel muss man da nicht wissen.

Anonymouse 03. Sep 2015

Firmware ist aktuell. Updates sind ja nicht gerade selten. Momentan gefühlt alle 3 Tage.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. über Nash Direct GmbH, Südschwarzwald
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€
  3. 32,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  2. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  3. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  4. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  5. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  6. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  7. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott

  8. Samsung

    Erste Details zum Galaxy S9

  9. Cyber Monday

    Streiks an drei Amazon-Standorten

  10. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test

    Alexa, zeig's mir!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

  1. Re: Was haben eigentlich die deutschen Ingenieure...

    Spike79 | 12:13

  2. Re: EA muss den aufgestauten Hass ausbaden

    Mr Miyagi | 12:13

  3. Re: Empfänger

    tha_specializt | 12:10

  4. Re: Generelles Problem

    Private Paula | 12:09

  5. Schöne Wanzen sind das, prima auch zum bestellen...

    egal | 12:08


  1. 12:30

  2. 11:59

  3. 11:51

  4. 11:45

  5. 11:30

  6. 11:02

  7. 10:39

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel