Umfrage: Die Golem.de-Community hat eine starke Meinung zu Windows 11

Golem.de hat die Leserschaft gefragt, wie sie zu Windows 11 steht. Die Antworten zeigen ein eher positives Bild vom Betriebssystem.

Artikel von veröffentlicht am
Wir werten die Umfrage zu Windows 11 aus.
Wir werten die Umfrage zu Windows 11 aus. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

In der IT-Welt und auch auf Golem.de ist Windows 11 aktuell ein wichtiges Thema. Wir wollten von unserer Leserschaft daher wissen, was sie vom neuen Betriebssystem hält, ob sie sich darauf freut oder lieber darauf verzichtet.

Inhalt:
  1. Umfrage: Die Golem.de-Community hat eine starke Meinung zu Windows 11
  2. Umfrage: Die Golem.de-Community hat eine starke Meinung zu Windows 11

5.065 Community-Mitglieder haben sich an unserer kurzen Befragung beteiligt - komplett anonym. Das Ergebnis ist divers und zeigt: Windows 11 ist schon vor dem offiziellen Release ein umstrittenes Thema. Allgemein gibt es aber mehr Menschen, die dem OS eher positiv gegenüberstehen.

"Freust du dich auf Windows 11?"

43,6 Prozent aller Befragten freuen sich etwa auf Windows 11, während etwas mehr als ein Drittel auch mit einem anderen Windows zufrieden ist. Ganz klar ist auch Linux beliebt: Knapp 15 Prozent der Befragten nutzen stattdessen eine Linux-Distribution.

Etwas über drei Prozent der Befragten sehen MacOS als das beste Betriebssystem an. Mehr Menschen - knapp vier Prozent - kannten das neue Windows 11 bis zum Zeitpunkt der Befragung nicht. Laut der uns vorliegenden Daten hat sich bei der ersten Frage kein Community-Mitglied enthalten.

  • Frage 1. "Freust du dich auf Windows 11?" (Bild: Golem.de)
  • Frage 2: "Was ist dir bei Windows 11 am ehesten aufgefallen?" (Bild: Golem.de)
  • Frage 3: "Wäre deine Hardware für Windows 11 geeignet?" (Bild: Golem.de)
  • Frage 4: "Ist das neue Windows 11 ein Argument für ein neues Notebook/Tablet/mobiles Gerät?" (Bild: Golem.de)
  • Frage 5: "Wenn du Windows 11 ganz kurz beschreiben müsstest, wie würdest du ungefähr antworten?" (Bild: Golem.de)
Frage 1. "Freust du dich auf Windows 11?" (Bild: Golem.de)

"Was ist dir bei Windows 11 am ehesten aufgefallen?"

Stellenmarkt
  1. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
Detailsuche

Mehrere Antwortmöglichkeiten sind bei dieser Frage möglich, weshalb die Prozentsumme über 100 Prozent liegt.

Fast die Hälfte der befragten Personen finden: Windows 11 ist vor allem durch ein neues Startmenü (43 Prozent) und ein generell überarbeitetes GUI-Design (48 Prozent) aufgefallen. Auch Microsoft machte bisher vor allem für die optischen Veränderungen Werbung und stellte das Startmenü sowie neue GUI-Elemente als Kernelemente von Windows 11 heraus.

Allerdings werden gesteigerte Systemanforderungen ebenfalls mit dem OS assoziiert: Etwa 30 Prozent der Befragten geben dies als auffälliges Merkmal an. Windows 11 wird tatsächlich eher auf neuerer Hardware funktionieren. TPM 2.0 und Secureboot sollten darauf aktiviert sein. Das OS benötigt zudem 64 GByte Massenspeicher. Es werden nur aktuelle AMD-CPUs ab Ryzen 2000 (Zen+) und Intel-Prozessoren ab der Core-i-8000-Serie (Coffee Lake) unterstützt.

Der Support von Android-Apps auf Windows 11 ist knapp einem Viertel der Befragten ebenfalls wichtig. Windows 11, genauer der Microsoft Store, wird als Plattform für diverse Apk-Dateien und Android-Apps dienen können. Dazu schloss sich Microsoft mit Amazon und dessen App-Sortiment zusammen. Nur 2,53 Prozent gaben hingegen die überarbeiteten Touch-Funktionen als Novum in Windows 11 an.

  • Frage 1. "Freust du dich auf Windows 11?" (Bild: Golem.de)
  • Frage 2: "Was ist dir bei Windows 11 am ehesten aufgefallen?" (Bild: Golem.de)
  • Frage 3: "Wäre deine Hardware für Windows 11 geeignet?" (Bild: Golem.de)
  • Frage 4: "Ist das neue Windows 11 ein Argument für ein neues Notebook/Tablet/mobiles Gerät?" (Bild: Golem.de)
  • Frage 5: "Wenn du Windows 11 ganz kurz beschreiben müsstest, wie würdest du ungefähr antworten?" (Bild: Golem.de)
Frage 2: "Was ist dir bei Windows 11 am ehesten aufgefallen?" (Bild: Golem.de)

Knapp 40 Prozent der Befragten halten Windows 11 eher für ein Windows 10 mit neuem Design - ein Reskin sozusagen. Tatsächlich sind viele Funktionen identisch und die Software-Kompatibilität ist annähernd gleich. 8,19 Prozent der Befragten sagen daher auch bei Windows 11: "Windows kommt mir nicht auf den Rechner!"

PLAYMOBIL Star Trek 70548 U.S.S. Enterprise NCC-1701, Mit AR-APP, Lichteffekten und Original-Sounds, 5-99 Jahre

Unter sonstigen Angaben (etwas mehr als fünf Prozent) finden sich weitere Freitextantworten. Eine signifikante Anzahl erwähnt etwa den TPM-2.0-Zwang. Positiv aufgefallen ist einigen Befragten der bessere ARM-Support des Betriebssystems und das von der Xbox Series X bekannte Direct Storage. Für eher negativ halten einige den Microsoft-Kontozwang.

Durch die gestiegenen Hardwareanforderungen gibt es doch einige Personen, deren Hardware für Windows 11 nicht geeignet wäre

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Umfrage: Die Golem.de-Community hat eine starke Meinung zu Windows 11 
  1. 1
  2. 2
  3.  


LordSiesta 19. Aug 2021

Ach so, ist fast schon wieder schade ;-)

notnagel 16. Aug 2021

Ich könnte mich für eine offizielle Umbennenung der Home edition in "Kinderversion...

notnagel 16. Aug 2021

Das ist ja lustig. Mein Am4-Board hat TPM2, aber der Ryzen 1500x ist "nicht kompatibel...

notnagel 16. Aug 2021

Hat Huawei auch gedacht xD Weil nicht wirklich jeder ein Leech ist und du ohne Acc weder...

ttloop 14. Aug 2021

... soll sich doch Win11 auf den Rechner holen. Wer aber mit seinem PC produktiv arbeitet...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /