uMCP: Micron kombiniert LPDDR5 und Flash-Speicher

Das gemeinsame Package spart Platz und Energie, sagt Micron.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein älterer Wafer mit NAND-Flash-Speicher
Ein älterer Wafer mit NAND-Flash-Speicher (Bild: Micron)

Der Speicherhersteller Micron hat neue Smartphone-uMCPs mit LPDDR5 und Flash-Speicher vorgestellt, ausgewählte Partner werden bereits bemustert. Die Abkürzung steht für Universal Flash Storage (UFS) Multichip Package (uMCP), denn die DRAM und NAND befinden sich im gleichen Chipgehäuse. Ein solches Package soll Platz und Energie sparen, was einen größeren Akku oder ein dünneres Gerät ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager "technische Administration Schulnetzwerk" (m/w/d)
    Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Frankfurt
  2. IT Support Specialist (d/m/w)
    Müller-Elektronik GmbH, Salzkotten
Detailsuche

Micron zufolge benötigt ein einzelnes Chipgehäuse mit integriertem DRAM, NAND und Controller verglichen mit dedizierten Packages etwa 40 Prozent weniger Fläche. Wie viel sparsamer das uMCP ist, konkretisierte der Speicherhersteller allerdings nicht. Dafür betonte Micron, dass die Geschwindigkeit - genauer die Bandbreite - um 50 Prozent steigt. Denn bisher produziert der Hersteller schon uMCPs mit 12 GByte LPDDR4X-4266 und bis zu 256 GByte UFS, welche als Vergleich herangezogen wurden.

Für neue uMCP setzt Micron auf LPDDR5-6400 im Dualchannel-Betrieb statt auf LPDDR4X-4266 mit gleicher Busbreite. Der DRAM wird im aktuellen 1Y-nm-Verfahren gefertigt, beim NAND-Flash wird der ebenfalls moderne UFS basierend auf den hauseigenen 512-GBit-Chips mit 96 Zellschichten verwendet. Jene Dies sind laut Hersteller die kleinsten mit dieser Kapazität. Das uMCP weist 12 GByte LPDDR5 und 256 GByte UFS auf. Micron und Samsung produzieren auch dedizierte LPDDR5-Packages mit 16 GByte, die sind aber für teurere Geräte wie das Galaxy S20 (Ultra) ausgelegt.

Im High-End-Segment wird üblicherweise Pop (Package on Package) für das SoC und den DRAM verwendet, der NAND ist meist ein eigener Chip. Im Midrange-Bereich ist ein solches Vorgehen aus Kostensicht weniger optimal, daher sind uMCPs hier eine gefragte Option, um das Platinendesign des Smartphones günstiger gestalten zu können. Ein kompakteres Board ermöglicht zudem prinzipiell einen größeren Akku oder ein dünneres Gerät.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienen Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Artikel
  1. HMD Global: Nokia 9 Pureview bekommt doch kein Android 11
    HMD Global
    Nokia 9 Pureview bekommt doch kein Android 11

    Wer ein Nokia 9 Pureview besitzt, erhält vom Hersteller als Ausgleich beim Kauf eines anderen Nokia-Smartphones einen Rabatt.

  2. TTDSG: Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten
    TTDSG
    Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten

    Mit jahrelanger Verspätung macht Deutschland die Cookie-Einwilligung zur Pflicht. Die Verordnung zu Einwilligungsdiensten lässt noch auf sich warten.

  3. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /