Umbau: T-Systems-Chef bekommt nur kurze Vertragsverlängerung

Laut einem Bericht wird der Vertrag des Chefs von T-Systems nur für einen kürzeren Zeitraum verlängert. Die Konzernführung der Deutsche Telekom bezweifelt den Erfolg seines Umbaus.

Artikel veröffentlicht am ,
T-Systems-Chef und Telekom-Vorstand Adel Al-Saleh
T-Systems-Chef und Telekom-Vorstand Adel Al-Saleh (Bild: T-Systems)

Der Vertrag von T-Systems-Chef Adel Al-Saleh soll statt der üblichen fünf nur um zwei Jahre verlängert werden. Das berichtet das Manager Magazin unter Berufung auf informierte Kreise. Ob dem Manager der Umbau des Großkundenbereichs gelinge, werde inzwischen von der Konzernführung bezweifelt. Der Vertrag Al-Salehs läuft noch bis Ende 2020. Das Unternehmen hat den Bericht kommentiert: "Die Konzernführung bezweifelt nicht, dass der Umbau gelingt", sagte ein Sprecher Golem.de auf Anfrage.

Stellenmarkt
  1. Dashboard Manager (m/w/d) - Vertriebssteuerung
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Computer scientist as junior researcher for the DFG project "openCost" (m/f/d)
    Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
Detailsuche

Das T-Systems-Projekt im Bereich Ärzte-IT für die digitale Krankenversicherungskarte laufe mangels Erfolgs aus, heißt es weiter in dem Bericht. Der Fehlschlag werde das Unternehmen "einen ordentlichen Millionenbetrag kosten". Nach langen Verzögerungen hatte T-Systems im Juni 2018 die Zulassung für ihren Konnektor erhalten, ein Anschlussgerät der elektronischen Gesundheitskarte. Darüber erfolgt der Zugriff des Praxisverwaltungssystems auf die Kartenterminals und die Kommunikation mit der zentralen Telematik-Infrastruktur.

Al-Saleh wird am 30. Oktober auf der Digital X vier Neuvorstellungen seines Unternehmens präsentieren: die Edge-Computing-Plattform Edge in the Box, eine neue Edge-Cloud-Ausrüstung für 4G- und 5G-Campus-Netze, das German Blockchain Ecosystem, einen europäischen Marktplatz für Blockchain-as-a-Service und die Private Cloud Future Cloud Infrastructure und neue Partnerschaft für Industrial IoT mit einem großen börsennotierten Technologiekonzern aus Deutschland.

T-Systems erwirtschaftet seit Jahren Verluste. Im Januar 2018 hatte der US-Amerikaner Al-Saleh die Position des Chefs bei T-Systems übernommen, um das Geschäft zu restrukturieren. Er hat unter anderem den Abbau von 10.000 der rund 38.000 Stellen angekündigt. Von der Kürzung sind rund 5.600 Stellen in Deutschland betroffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

  3. Elektroauto: Volkswagen kündigt neuen VW ID.3 an
    Elektroauto
    Volkswagen kündigt neuen VW ID.3 an

    Volkswagen will im Frühjahr einen neuen ID.3 vorstellen, der allerdings teurer wird als die aktuellen Modelle. Zudem gibt es weniger Varianten und Zubehör.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /