Abo
  • Services:

Ultrastar SSD400S.B: Hitachi-SSD mit viel SLC-Flash von Intel

Hitachi hat damit angefangen, eine SSD für den Profibereich mit SLC-Flashspeicher auszuliefern. Die bis zu 400 GByte großen SAS-Datenträger bekommen erst einmal nur ausgewählte Partner.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Hitachi-SSD mit SLC-Speicher
Neue Hitachi-SSD mit SLC-Speicher (Bild: Hitachi)

Die Ultrastar SSD400S.B ist Hitachis High-End-SSD für Unternehmen. Erstmals setzt Hitachi Single-Level-Cell-Flashspeicher (SLC) ein, der im 25-nm-Prozess gefertigt wurde. Der Speicher stammt von Intel.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Bosch Gruppe, Berlin

Es handelt sich um eine SAS-SSD (Serial Attached SCSI) mit den Kapazitäten 100, 200 und 400 GByte im 2,5-Zoll-Format. Die Lebenserwartung wird mit 9, 18 beziehungsweise 25 PByte angegeben. Dieser Wert bestimmt auch die Garantiezeit. Alternativ gelten fünf Jahre, je nachdem, was zuerst eintritt. Die durchschnittliche Zeit, die zwischen zwei Ausfällen über die ganze Serie vergeht (MTBF), liegt bei 2 Millionen Stunden. Da die SSD klar für den Servereinsatz ist, muss sich Hitachi wenig Sorgen wegen der elektrischen Leistungsaufnahme machen. Die liegt mit 1,7 bis 5,5 Watt verglichen mit Endkunden-SSDs ziemlich hoch. Im Vergleich zu sehr schnellen Festplatten ist das aber immer noch wenig.

  • Hitachi Ultrastar SSD400S.B
  • Hitachi Ultrastar SSD400S.B
Hitachi Ultrastar SSD400S.B

Die Geschwindigkeit der SSDs liegt bei 536 MByte/s lesend und 502 MByte/s schreibend. Bei zufällig verteilten 4-KByte-Blöcken wird der IOPS-Wert mit 57.500 beziehungsweise 25.500 angegeben.

Die SSD wird laut Hitachi bereits an wenige OEMs ausgeliefert. Es gibt die SSDs auch mit der Möglichkeit der Selbstverschlüsselung der darauf gespeicherten Daten. Einen Preis nennt Hitachi nicht, typischerweise sind SLC-SSD aber sehr teuer.

Weitere Informationen zur SSD400S.B gibt es im technischen Datenblatt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. (-71%) 11,50€
  3. (-68%) 12,99€
  4. (-76%) 11,99€

ursfoum14 11. Feb 2012

... Also unterstützt du die HDD Industrie. :-p Und denkst es macht absoluten Sinn...

s1ou 11. Feb 2012

Für den Preis der Festplatte könnte man ja vielleicht schon einen günstigen Kleinwagen...

Charles Marlow 10. Feb 2012

Das wird den Preisdruck bei den SSDs nämlich wieder verstärken.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Icarus: Forscher beobachten Tiere via ISS
Icarus
Forscher beobachten Tiere via ISS

Dass Vögel wandern, ist seit langem bekannt. Wir haben auch eine Idee, wohin sie ziehen. Aber ganz genau wissen wir es nicht. Das wird sich ändern: Im Rahmen des Projekts Icarus wollen Forscher viele Tiere mit kleinen Sendern ausstatten und so ihre Wanderrouten verfolgen. Die Daten kommen über die ISS zur Erde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Tweether Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
  2. Tweether 10 GBit/s über einen Quadratkilometer verteilt
  3. Telekommunikation Mit dem Laser durch die Wolken

    •  /